aufheben

Filter aufheben
Metadaten
Geobasisdatensatz
Open Data
Kategorie A (öffentlich)
Kategorie B (beschränkt öffentlich)
Dienste
Darstellungsdienst (MapBS)
Downloaddienst (Geodaten-Shop)
Web Map Service (wmsBS)
Web Feature Service (wfsBS)
Web Map Tile Service (wmtsBS)
slide
Amtliche Vermessung
Legendenbild

Amtliche Vermessung Basel-Stadt (BS)

Der Datensatz Amtliche Vermessung Basel-Stadt bildet alle Datenebenen des kantonalen basel-städtischen Datenmodells der amtlichen Vermessung ab.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Bau- & Strassenlinien (kantonale Erweiterung)
Bau- und Strassenlinien Das Thema Bau- und Strassenlinien ist eine kantonale Erweiterung des Datenmodells DM01AVCH24 für den Kanton Basel-Stadt. Es beinhaltet Baulinien, innere Baulinien, Strassenlinien, Fussweglinien und Baugrenzen.
Bezirksgrenzen
Bodenbedeckung Informationsebene der amtlichen Vermessung, in der Objekte wie Gebäude, befestigte Flächen, humusierte Flächen, Wasserflächen, bestockte Flächen und vegetationslose Flächen zusammengefasst sind.
Bodenbedeckung (kantonale Erweiterung)
Einzelobjekte Informationsebene der amtlichen Vermessung, in der alle Objekte zusammengefasst sind, denen überwiegend eine Orientierungsfunktion zukommt, wie etwa Mauern, Tunnel, Antennen, bedeutende Treppen, Bahngleise, usw.
Einzelobjekte (kantonale Erweiterung)
Fixpunkte LFP1 Vermessungspunkte bilden die Grundlage aller Daten mit Raumbezug. Die so genannten Fixpunkte werden für alle vermessungstechnischen Arbeiten genutzt, die eine zuverlässige und präzise Bestimmung erfordern. Unter einem Lagefixpunkt versteht man einen dauerhaft mit einem Stein oder einem Bolzen (zum Teil unter Schacht) versicherten Punkt mit bekannten Koordinaten und eventuell bekannter Höhe. Die Landesvermessung (swisstopo) ist für die Lagefixpunkte der Kategorie 1 zuständig. Es gibt verschiedene Typen: * Die Lagefixpunkte der Kategorie 1 (LFP1) bilden den Lagebezugsrahmen für sämtliche Vermessungsarbeiten in der Schweiz. Die LV03-Koordinaten der historischen Lagefixpunkte wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts mittels Triangulation bestimmt. * Die Transformationsstützpunkte (TSP1) sind Lagefixpunkte, welche über präzise gemessene Koordinaten sowohl im Bezugsrahmen LV03 wie auch LV95 verfügen. * Die EUREF Punkte sind Lagefixpunkte des europäischen GNSS-Referenznetzes EUREF (European Reference Frame). * Die LV95 Punkte sind Lagefixpunkte, welche die Grundlage für den neuen Bezugsrahmen LV95 bilden. Die Koordinaten dieser Punkte wurden sehr präzise mittels GNSS bestimmt. Da ein Lagefixpunkt mehreren Typen zugeordnet werden kann, sind überlagernde Symbole auf der Karte möglich.
Fixpunkte LFP2 Vermessungspunkte bilden die Grundlage aller Daten mit Raumbezug. Die so genannten Fixpunkte werden für alle vermessungstechnischen Arbeiten genutzt, die eine zuverlässige und präzise Bestimmung erfordern. Unter einem Lagefixpunkt versteht man einen dauerhaft mit einem Stein oder einem Bolzen (zum Teil unter Schacht) versicherten Punkt mit bekannten Koordinaten und eventuell bekannter Höhe. Die Lagefixpunkte der Kategorien 2 (LFP2) dienen zur Verdichtung des Punktnetzes und bilden die Grundlage der amtlichen Vermessung. Für die LFP2 ist der jeweilige Kanton zuständig. Es gibt verschiedene Typen von Lagefixpunkten der Kategorie 2: - Die Lagefixpunkte der Kategorie 2 (LFP2) bilden zusammen mit den LFP1 den Bezugsrahmen für sämtliche Vermessungsarbeiten in der Schweiz. Die LV03-Koordinaten der historischen Lagefixpunkte wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts mittels Triangulation bestimmt.
Fixpunkte LFP3/HFP3 Vermessungspunkte bilden die Grundlage aller Daten mit Raumbezug. Die so genannten Fixpunkte werden für alle vermessungstechnischen Arbeiten genutzt, die eine zuverlässige und präzise Bestimmung erfordern. Die Lage- und Höhenfixpunkte der Kategorien 3 (LFP3, HFP3) dienen zur Verdichtung des Punktnetzes und bilden die Grundlage der amtlichen Vermessung. Unter einem Lagefixpunkt versteht man einen dauerhaft mit einem Stein oder einem Bolzen (zum Teil unter Schacht) versicherten Punkt mit bekannten Koordinaten und eventuell bekannter Höhe. Unter einem Höhenfixpunkt versteht man einen dauerhaft mit einem Bolzen gekennzeichneten Punkt mit bekannter Höhe. Für die LFP3 und HFP3 ist der beauftragte Nachführungsgeometer zuständig.
Gebäudeadressen Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die offiziellen Gebäudeadressen (Postleitzahlen (PLZ), Ortschaften, Gebäudeeingänge) enthält.
Gebäudeadressen (kantonale Erweiterung)
Gemeindegrenzen Die Gemeindegrenzen sind Bestandteil der Informationsebene Hoheitsgrenzen der amtlichen Vermessung und bilden die Gemeindegrenzen inklusive Hoheitsgrenzpunkte des Kantons Basel-Stadt ab. Der Kanton Basel-Stadt beinhaltet die Gemeinden Basel, Bettingen und Riehen.
Höhen Informationsebene der amtlichen Vermessung, die nützliche Informationen zur Erstellung digitaler Terrainmodelle (DTM) enthält.
Kantonsgrenzen Die Kantonsgrenzen sind Bestandteil der Informationsebene Hoheitsgrenzen der amtlichen Vermessung und bilden die Kantonsgrenzen des Kantons Basel-Stadt ab.
Landesgrenzen Die Landesgrenzen sind Bestandteil der Informationsebene Hoheitsgrenzen der amtlichen Vermessung und bilden die Landesgrenzabschnitte der Schweiz im Kanton Basel-Stadt ab.
Liegenschaften Informationsebene der amtlichen Vermessung, die alle Liegenschaften, flächenmässig ausgeschieden selbständigen und dauernen Rechte und Grenzpunkte enthält. Im kantonalen Modell von Basel-Stadt wird zwischen Liegenschaft und Allmendparzelle unterschieden. Zudem gibt es zusätzlich zum Baurecht auch Unterbaurechte.
Liegenschaften (kantonale Erweiterung)
Nomenklatur Informationsebene der amtlichen Vermessung, die alle Lokalnamen, Ortsnamen oder Geländenamen enthält (GeoNV - SR 510.625).
Nummerierungsbereiche Informationsebene der amtlichen Vermessung, in der einem Gemeindegebiet, einem Teil oder einer Aggregation mehrerer Gemeindegebiete eine schweizweit eindeutige, mit dem Kantonskürzel ergänzte, Nummer zugewiesen wird. Zuständig für die Zuordnung sind der Bund und die Kantone.
Planeinteilungen Einteilung der Grundbuchpläne des Kantons Basel-Stadt. Die Planeinteilungen sind Bestandteil der Informationsebene Administrative Einteilungen.
Planrahmen Die Planrahmen sind Bestandteil der Informationsebene administrative Einteilungen der amtlichen Vermessung und beinhalten Angaben für die Beschriftung des Plans für das Grundbuch.
Postleitzahlenkreise Die Einteilung des Kantons in adressgenaue Postleitzahlenkreise ist eine Erweiterung der Amtlichen Vermessung des Kantons Basel-Stadt, welche in Zusammenarbeit mit der Post unterhalten wird. Sie wird für die automatische Zuweisung der PLZ zu einer Adresse im kantonalen Datenmark verwendet und an das Bundesamt für Landestopografie (swisstopo) weitergeleitet.
Rohrleitungen Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die Öl- und Gasleitungen sowie andere Rohrleitungen enthält, die dem Gesetz vom 4. Oktober 1963 über Rohrleitungsanlagen unterliegen.
Rutschgebiete
Sektionsgrenzen Grenzen der Grundbuchsektionen Kanton Basel-Stadt.
Servitute Das Thema Servitute ist eine kantonale Erweiterung des Datenmodells DM01AVCH24 für den Kanton Basel-Stadt. Es enthält die geometrische Definition der räumlich ausgeschiedenen Dienstbarkeiten und deren Gültigkeit.
Servitute (kantonale Erweiterung)
Signatur Das Thema Signatur ist eine Erweiterung des Kantons Basel-Stadt für die amtliche Vermessung. Es beinhaltet Beschriftungen von Radien, Reben, Wald und Strassennamen sowie Kirchenkreuze, Radienlinien und Fliessrichtungen von Gewässern.
Toleranzstufen Die Toleranzstufen sind ein Teil des Datenmodells DM01AVCH24 und geben an, wie genau die Objekte der Amtlichen Vermessung aufgenommen sein müssen. In den entsprechenden Verordnungen ist definiert, welche Standardabweichungen für die einzelnen Aufnahmepunkte sicherzustellen sind. Die TS-Einteilungen umfassen folgende Toleranzstufen: TS1 Stadtgebiete, TS2 Überbaute Gebiete und Bauzonen, TS3 Intensiv genutzte Land- und Forstwirtschaftsgebiete, TS4 Extensiv genutzte Land- und Forstwirtschaftsgebiete, TS5 Alpgebiete und unproduktive Gebiete. Im Kanton Basel-Stadt werden nur TS1, TS1A und TS3 unterschieden.

Legendenbild

Amtliche Vermessung Bund (CH)

Der Datensatz Amtliche Vermessung Bund bildet alle Datenebenen des Datenmodells der amtlichen Vermessung des Bundes ab.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Bezirksgrenzen swissBOUNDARIES3D Bezirksgrenzen umfasst die administrativen Grenzen der Schweizer Amtsbezirke. Der Amtsbezirk ist eine administrative Einheit welche sich hierarchisch zwischen Kanton und Gemeinde eingliedert. Die Kantone Genf, Uri, Obwalden, Nidwalden, Glarus, Zug, Basel-Stadt und Appenzell Innerrhoden sind nicht weiter in Amtsbezirke unterteilt. swissBOUNDARIES3D Bezirksgrenzen ist ein Derivat des Elterndatensatzes swissBOUNDARIES3D.
Bodenbedeckung Informationsebene der amtlichen Vermessung, in der Objekte wie Gebäude, befestigte Flächen, humusierte Flächen, Wasserflächen, bestockte Flächen und vegetationslose Flächen zusammengefasst sind.
Einzelobjekte Informationsebene der amtlichen Vermessung, in der alle Objekte zusammengefasst sind, denen überwiegend eine Orientierungsfunktion zukommt, wie etwa Mauern, Tunnel, Antennen, bedeutende Treppen, Bahngeleise, usw.
Fixpunkte LFP1/HFP1 Vermessungspunkte bilden die Grundlage aller Daten mit Raumbezug. Die so genannten Fixpunkte werden für alle vermessungstechnischen Arbeiten genutzt, die eine zuverlässige und präzise Bestimmung erfordern. Unter einem Lagefixpunkt versteht man einen dauerhaft mit einem Stein oder einem Bolzen (zum Teil unter Schacht) versicherten Punkt mit bekannten Koordinaten und eventuell bekannter Höhe. Die Landesvermessung (swisstopo) ist für die Lagefixpunkte der Kategorie 1 zuständig. Es gibt verschiedene Typen: * Die Lagefixpunkte der Kategorie 1 (LFP1) bilden den Lagebezugsrahmen für sämtliche Vermessungsarbeiten in der Schweiz. Die LV03-Koordinaten der historischen Lagefixpunkte wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts mittels Triangulation bestimmt. * Die Transformationsstützpunkte (TSP1) sind Lagefixpunkte, welche über präzise gemessene Koordinaten sowohl im Bezugsrahmen LV03 wie auch LV95 verfügen. * Die EUREF Punkte sind Lagefixpunkte des europäischen GNSS-Referenznetzes EUREF (European Reference Frame). * Die LV95 Punkte sind Lagefixpunkte, welche die Grundlage für den neuen Bezugsrahmen LV95 bilden. Die Koordinaten dieser Punkte wurden sehr präzise mittels GNSS bestimmt. Da ein Lagefixpunkt mehreren Typen zugeordnet werden kann, sind überlagernde Symbole auf der Karte möglich.
Fixpunkte LFP2 Vermessungspunkte bilden die Grundlage aller Daten mit Raumbezug. Die so genannten Fixpunkte werden für alle vermessungstechnischen Arbeiten genutzt, die eine zuverlässige und präzise Bestimmung erfordern. Unter einem Lagefixpunkt versteht man einen dauerhaft mit einem Stein oder einem Bolzen (zum Teil unter Schacht) versicherten Punkt mit bekannten Koordinaten und eventuell bekannter Höhe. Die Lagefixpunkte der Kategorien 2 (LFP2) und 3 (LFP3) dienen zur Verdichtung des Punktnetzes und bilden die Grundlage der amtlichen Vermessung. Für die LFP2 ist der jeweilige Kanton und für die LFP3 der beauftragte Nachführungsgeometer zuständig. Es gibt verschiedene Typen von Lagefixpunkten der Kategorie 2: * Die Lagefixpunkte der Kategorie 2 (LFP2) bilden zusammen mit den LFP1 den Bezugsrahmen für sämtliche Vermessungsarbeiten in der Schweiz. Die LV03-Koordinaten der historischen Lagefixpunkte wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts mittels Triangulation bestimmt. * Die Transformationsstützpunkte (TSP2) sind Lagefixpunkte, die sowohl im Lagebezugsrahmen LV03 wie auch in LV95 mittels GNSS sehr präzise gemessen wurden. Da ein Lagefixpunkt mehreren Typen zugeordnet werden kann, sind überlagernde Symbole auf der Karte möglich.
Fixpunkte LFP3/HFP3 Vermessungspunkte bilden die Grundlage aller Daten mit Raumbezug. Die so genannten Fixpunkte werden für alle vermessungstechnischen Arbeiten genutzt, die eine zuverlässige und präzise Bestimmung erfordern. Unter einem Lagefixpunkt versteht man einen dauerhaft mit einem Stein oder einem Bolzen (zum Teil unter Schacht) versicherten Punkt mit bekannten Koordinaten und eventuell bekannter Höhe. Die Lagefixpunkte der Kategorien 2 (LFP2) und 3 (LFP3) dienen zur Verdichtung des Punktnetzes und bilden die Grundlage der amtlichen Vermessung. Für die LFP2 ist der jeweilige Kanton und für die LFP3 der beauftragte Nachführungsgeometer zuständig. Es gibt verschiedene Typen von Lagefixpunkten der Kategorie 2: * Die Lagefixpunkte der Kategorie 2 (LFP2) bilden zusammen mit den LFP1 den Bezugsrahmen für sämtliche Vermessungsarbeiten in der Schweiz. Die LV03-Koordinaten der historischen Lagefixpunkte wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts mittels Triangulation bestimmt. * Die Transformationsstützpunkte (TSP2) sind Lagefixpunkte, die sowohl im Lagebezugsrahmen LV03 wie auch in LV95 mittels GNSS sehr präzise gemessen wurden. Da ein Lagefixpunkt mehreren Typen zugeordnet werden kann, sind überlagernde Symbole auf der Karte möglich.
Gebäudeadressen Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die offiziellen Gebäudeadressen (Postleitzahlen (PLZ), Ortschaften, Gebäudeeingänge) enthält.
Gemeindegrenzen Der Datensatz Digitale Gemeindegrenzen (GG25) von swisstopo beinhaltet Hoheitsgrenzen (Landes-, Kantons-, Bezirks- und Gemeindegrenzen) im Vektorformat. Der Perimeter umfasst die Schweiz, das Fürstentum Liechtenstein sowie Exklaven des angrenzenden Auslands. Neben den politischen Gemeinden sind Gemeinschaftsareale (Kommunanzen), der Staatswald Galm und Seen mit einer Fläche > 5km2 als eigenständige Gebiete ausgeschieden. Die Daten wurden ursprünglich auf der Basis der Landeskarte 1:25'000 erfasst, seither jedoch mit Grundlagen der amtlichen Vermessung nachgeführt. Der Datensatz umfasst ca. 2900 Gemeinden.
Höhen Informationsebene der amtlichen Vermessung, die nützliche Informationen zur Erstellung digitaler Terrainmodelle (DTM) enthält.
Kantonsgrenzen swissBOUNDARIES3D Kantonsgrenzen umfasst die Grenzen der schweizer Kantone. Die Schweiz setzt sich aus 26 Kantonen zusammen welche den Status von Gliedstaaten haben. swissBOUNDARIES3D Kantonsgrenzen ist ein Derivat des Elterndatensatzes swissBOUNDARIES3D.
Landesgrenzen swissBOUNDARIES3D Landesgrenzen umfasst die Landesgrenzen der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein. swissBOUNDARIES3D Landesgrenzen ist ein Derivat des Elterndatensatzes swissBOUNDARIES3D.
Liegenschaften Informationsebene der amtlichen Vermessung, die alle Liegenschaften, flächenmässig ausgeschiedenen selbständigen und dauernden Rechte, Bergwerke und Grenzpunkte enthält.
Nomenklatur Informationsebene der amtlichen Vermessung, die alle Lokalnamen, Ortsnamen oder Geländenamen enthält (GeoNV - SR 510.625).
Nummerierungsbereiche Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die Nummerierungsbereiche, die Planeinteilung, die Toleranzstufeneinteilung und die Angaben zur Planbeschriftung (Planrahmen, Beschreibung, Koordinaten) enthält.
Planeinteilungen Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die Nummerierungsbereiche, die Planeinteilung, die Toleranzstufeneinteilung und die Angaben zur Planbeschriftung (Planrahmen, Beschreibung, Koordinaten) enthält.
Planrahmen Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die Nummerierungsbereiche, die Planeinteilung, die Toleranzstufeneinteilung und die Angaben zur Planbeschriftung (Planrahmen, Beschreibung, Koordinaten) enthält.
Postleitzahlenkreise Mit Artikel 24 der Verordnung über die geografischen Namen (GeoNV) wurde das Bundesamt für Landestopografie swisstopo beauftragt, das neue amtliche Ortschaftenverzeichnis mit Postleitzahl und Perimeter zu erstellen, zu verwalten und zu veröffentlichen. Dieser Datensatz wird zentral bei swisstopo geführt und entspricht mit Ausnahme des entfernten Identifikators «IDENT PLZ, Zusatzziffern» in der Tabelle «PLZ» dem TOPIC «PLZOrtschaft» der amtlichen Vermessung. Der Datensatz ist flächendeckend über die ganze Schweiz und kann kostenlos bezogen werden (Datensatz wird monatlich nachgeführt).
Rohrleitungen Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die Öl- und Gasleitungen sowie andere Rohrleitungen enthält, die dem Gesetz vom 4. Oktober 1963 über Rohrleitungsanlagen unterliegen.
Rutschgebiete
Toleranzstufen Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die Nummerierungsbereiche, die Planeinteilung, die Toleranzstufeneinteilung und die Angaben zur Planbeschriftung (Planrahmen, Beschreibung, Koordinaten) enthält.
Legendenbild

Amtliche Vermessung Kilometereinteilung (KA)

Rechtwinkliges Kilometer-Gitter der amtlichen Vermessung in LV95.

letzter Stand der Geodaten: 10.10.2014


Amtliche Vermessung Kilometereinteilung
Legendenbild

Amtliche Vermessung MOpublic (MO)

MOpublic ist ein Datensatz für die Kunden der amtlichen Vermessung, die die amtlichen Vermessungsdaten in einer einfacheren Struktur als der des Bundesmodells DM.01-AV-CH, importieren möchten. Das Datenmodell MOpublic wurde als schweizerischer Standard festgelegt, wobei kantonale Erweiterungen nicht zugelassen sind.
Geodienste:

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Bodenbedeckung Informationsebene der amtlichen Vermessung, in der Objekte wie Gebäude, befestigte Flächen, humusierte Flächen, Wasserflächen, bestockte Flächen und vegetationslose Flächen zusammengefasst sind.
Einzelobjekte Informationsebene der amtlichen Vermessung, in der alle Objekte zusammengefasst sind, denen überwiegend eine Orientierungsfunktion zukommt, wie etwa Mauern, Tunnel, Antennen, bedeutende Treppen, Bahngeleise, usw.
Fixpunkte
Gebäudeadressen Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die offiziellen Gebäudeadressen (Postleitzahlen (PLZ), Ortschaften, Gebäudeeingänge) enthält.
Gebietsgrenzen Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die Gemeinde-, Bezirks-, Kantons- und Landesgrenzen enthält.
Höhen Informationsebene der amtlichen Vermessung, die nützliche Informationen zur Erstellung digitaler Terrainmodelle (DTM) enthält.
Liegenschaften Informationsebene der amtlichen Vermessung, die alle Liegenschaften, flächenmässig ausgeschiedenen selbständigen und dauernden Rechte, Bergwerke und Grenzpunkte enthält.
Nomenklatur Informationsebene der amtlichen Vermessung, die alle Lokalnamen, Ortsnamen oder Geländenamen enthält (GeoNV - SR 510.625).
Rohrleitungen Informationsebene der amtlichen Vermessung, welche die Öl- und Gasleitungen sowie andere Rohrleitungen enthält, die dem Gesetz vom 4. Oktober 1963 über Rohrleitungsanlagen unterliegen.
Legendenbild

Amtliche Vermessung Mutationshandrisse (MH)

Die Mutationshandrisse beinhalten die Originalmessungen oder die grafischen Veränderungsnachweise zu Objekten der amtlichen Vermessung (Neubauten, Anbauten, Einzelobjekte, Bodenbedeckung, etc.). Der Datensatz beinhaltet genäherte Lagekoordinaten der Objekte und die Bezeichnung des entsprechenden Mutationshandrisses.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Amtliche Vermessung Mutationshandrisse
Legendenbild

Amtliche Vermessung Nachführungshandrisse (NH)

Die Nachführungshandrisse beinhalten die Originalmessungen zu Objekten der amtlichen Vermessung und Hinweise auf weitere Aufnahmedokumente (Mutationshandrisse). Sie werden nicht mehr nachgeführt. Der Datensatz beinhaltet die Einteilung der Nachführungshandrisse.

letzter Stand der Geodaten: 24.07.2018


Amtliche Vermessung Nachführungshandrisse
Legendenbild

Baubegehren Bauprojekte (BB)

Dieser Datensatz enthält Baubegehren an Gebäuden, welche eine Änderung des Grundrisses beinhalten. Die Geometrien werden von der Amtlichen Vermessung erfasst und täglich mit den Baubegehren- und Gebäudeinformationen aus dem Datenmarkt verhängt.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Baubegehren Bauprojekte
Baubegehren import
Legendenbild

GNSS vereinfachte Abdeckung (GG)

Die GNSS Abdeckungskarte zeigt, an welchen Orten in Basel mit dem GNSS (Global Navigation Satellite System) gemessen werden kann. Es handelt sich um eine vereinfachte Karte, welche den gemittelten Wert aus verschiedenen Satelliten Sichtfeldberechnungen zeigt.

letzter Stand der Geodaten: 21.05.2019



Legendenbild

Parzellenplan Amtliche Vermessung (AV)

Der Parzellenplan Amtliche Vermessung ist ein aus dem Datenmodell der Amtlichen Vermessung stammender, reduzierter Datensatz im Vektorformat. Auf Grund der Elimination von doppelten Linien sind diese Daten nur für Darstellungen und nicht für Auswertungen geeignet. Auch die Darstellung einzelner Ebenen ist wegen dieser Einschränkung nur bedingt sinnvoll. Dieser Datenauszug ist für verschiedene Massstäbe optimiert verfügbar.
Geodienste:

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


AVBS05
AVBS10
AVBS20
Gebäudeadressen

slide
Atmosphäre, Luft, Klima
Legendenbild

Fokusgebiete Stadtklimakonzept (FS)

Die Fokusgebiete sind am stärksten von den städtischen Hitzeinseln betroffen. Die Daten beziehen sich auf die Klimaanalyse des Kantons Basel-Stadt von 2019. Die übrigen Gebiete beinhalten überwiegend Grün- und Freiräume gemäss Stadtklimakonzept.

letzter Stand der Geodaten: 06.05.2022


Fokusgebiete
Legendenbild

Luftmessstationen und Jahresmittelwerte (LM)

Seit 1977 werden in der Nordwestschweiz Luftschadstoffe gemessen (beginnend mit Schwefeldioxid und Staubniederschlag). Mit der Gründung des Lufthygieneamtes beider Basel (1985) und der Inkraftsetzung der Luftreinhalte-Verordnung (1986) wurde die Zahl der Luftmessstationen ausgeweitet und das Messprogramm um weitere Schadstoffe erweitert (wie Ozon, Stickoxide, Feinstaub und flüchtige organische Stoffe). Beschreibung der Daten: • Jahresmittelwerte der Luftschadstoffe Stickoxide (NO2), Feinstaub (PM10) und Benzol an den einzelnen Messstandorten ab Messbeginn, PM2.5 ab 2019. • Windverhältnisse an den regionalen Windmessstationen. • Lage der Luft- und Windmessstationen seit Messbeginn, PM2.5 ab 2019. Weiterführende Informationen: http://www.basler-luft.ch

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Luftqualität (LU)

Der Datensatz Luftqualität beinhaltet die Luftqulitätskarten von 2005, 2010 und 2015 sowie die Standorte von Anlagen und Betrieben, welche lufthygienisch relevant sind.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt


Luftqualität 2005 Basierend auf den Emissionsdaten des Lufthygieneamtes beider Basel (LHA) und weiterer Stellen wurden die Emissionen (NOx, PM10) und Immissionen (NO2, PM10, O3) durch die Firma Meteotest flächendeckend als Raster für die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft hochgerechnet. Diese Karten sind Grundlage für den Luftreinhalteplan und ein Standard der Leistungsvereinbarung des LHA.
Luftqualität 2010 Basierend auf den Emissionsdaten des Lufthygieneamtes beider Basel (LHA) und weiterer Stellen wurden die Emissionen (NOx, PM10) und Immissionen (NO2, PM10, O3, Ammoniak, N-Eintrag) durch die Firma Meteotest flächendeckend als Raster für die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft hochgerechnet. Diese Karten sind Grundlage für den Luftreinhalteplan und ein Standard der Leistungsvereinbarung des LHA.
Luftqualität 2015 Basierend auf den Emissionsdaten des Lufthygieneamtes beider Basel (LHA) und den Daten der Energiestatistik der Kantone Basel-Stadt und Basel Land wurde die Immissionsbelastung für NO2 und PM10 durch das Ingenieurbüro Lohmeyer GmbH + Co. KG (Karlsruhe) flächendeckend als Raster für die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft hochgerechnet. Die Immissionskarten für O3, Ammoniak und N-Eintrag wurden durch die Firma Meteotest erstellt. Diese Karten sind Grundlage für den Luftreinhalteplan (LRP) und ein Standard der Leistungsvereinbarung des LHA. Erstellungsdaten O3–Karten: 23.12.2015, NO2 und PM10-Karten: 2.12.2016, Ammoniak und N-Eintrags-Karten: 21.10.2016)
Luftschadstoff-Emissionen von Anlagen und Betrieben Anlagen: Tankstellen sowie Industrie-, Gewerbe- und Feuerungsanlagen, welche im Bewilligungsverfahren aus lufthygienischer Sicht beurteilt wurden oder regelmässig kontrolliert werden. Diese stammen aus dem Anlagenkataster der Abteilung Industrie und Gewerbe des Lufthygieneamtes beider Basel. Betriebe: Industrie- und Gewerbebetriebe, welche über lufthygienisch relevante Anlagen verfügen oder betreiben. Die Angaben stammen aus dem Betriebskataster der Abteilung Industrie und Gewerbe des Lufthygieneamtes beider Basel.
Legendenbild

Nichtionisierende Strahlung (NIS) (NS)

Der Immissionskataster stellt die räumliche Verteilung der durch stationäre Mobilfunk-, Funkruf- und Rundfunk-Sendeanlagen verursachten mittleren Belastung mit nichtionisierender Strahlung dar.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Stadtklima (KL)

Mit dem Klimawandel wird es in urbanen Gebieten zunehmend heisser. Vor diesem Hintergrund wurde die Stadtklimatische Situation heute und in Zukunft modelliert. Die Klimakarten zeigen auf detaillierter Massstabsebene, wo heutige und zukünftige Hitzeinseln liegen und wo sich wichtige Durchlüftungsbahnen befinden.

letzter Stand der Geodaten: 01.09.2019


Arealentwicklung 2030
Humanbioklimatische Situation
Humanbioklimatische Situation 2030
Kaltluftvolumenstrom
Kaltluftvolumenstrom 2030
Kaltluftvolumenstromdichte
Kaltluftvolumenstromdichte 2030
Klimaanalysekarte 2030 Nacht (4 Uhr) Die Klimaanalyse bezieht sich auf die Nachtsituation um 4 Uhr während einer sommerlichen Hochdruckwetterlage, die durch einen geringen Luftaustausch gekennzeichnet ist. Für die Zukunftsbetrachtung wurde ein Klimawandeleffekt von 1,2 Kelvin Temperaturzunahme bis 2030 berücksichtigt.
Klimaanalysekarte 2030 Tag (14 Uhr) Die vorliegende Klimaanalyse bezieht sich auf eine austauscharme sommerliche Hochdruckwetterlage um 14 Uhr, welche einen herabgesetzten Luftaustausch und eine hohe Ein- und Ausstrahlung bei wolkenlosem Himmel vorsieht. Die PET (Physiologisch Äquivalente Temperatur) beschreibt das Wärmeempfinden des Menschen. Bei 20 °C stellt sich eine optimale Behaglichkeit ein. Bei höheren Werten liegt eine Wärmebelastung vor. Für die Zukunftsbetrachtung wurde ein Klimawandeleffekt von 1,2 Kelvin Temperaturzunahme bis 2030 berücksichtigt.
Klimaanalysekarte Nacht (4 Uhr) Die Klimaanalyse bezieht sich auf die Nachtsituation um 4 Uhr während einer sommerlichen Hochdruckwetterlage, die durch einen geringen Luftaustausch gekennzeichnet ist. Die Klimaanalysekarte stellt hierbei die räumlichen Klimaeigenschaften für den Kanton Basel-Stadt dar, die sich aufgrund von Flächennutzung und Topografie einstellen.
Klimaanalysekarte Tag (14 Uhr) Die vorliegende Klimaanalyse bezieht sich auf eine austauscharme sommerliche Hochdruckwetterlage um 14 Uhr, welche einen herabgesetzten Luftaustausch und eine hohe Ein- und Ausstrahlung bei wolkenlosem Himmel vorsieht. Die PET (Physiologisch Äquivalente Temperatur) beschreibt das Wärmeempfinden des Menschen. Bei 20 °C stellt sich eine optimale Behaglichkeit ein. Bei höheren Werten liegt eine Wärmebelastung vor.
Lufttemperatur
Lufttemperatur 2030
Wärmeinseleffekt
Wärmeinseleffekt 2030
Windströmungsfeld
Windströmungsfeld 2030
slide
Basiskarten, Landschaftsmodelle
Legendenbild

3D-Stadtmodell (SM)

Grundrissgerechte Modellierung der Gebäude des Kantons BS mit Gelände. Die Fassaden der Gebäude werden durch die Grundrisse aus den Daten der amtlichen Vermessung gebildet, die bis unter die Dächer hochgezogen sind. Dadurch ergeben sich die Dachüberhänge. Die untere Begrenzung der Gebäude ist der tiefste Punkt, an dem das Gebäude das Geländemodell schneidet. Das Modell ist bezüglich Neubauten auf Stand 2015 nachgeführt.
Geodienste:

letzter Stand der Geodaten: unbekannt


3D-Stadtmodell
Legendenbild

Basel Info (BI)

Basel Info ist das Fussgängerorientierungssystem für Basel-Stadt. Die detailreich gestalteten Karten ermöglichen den Nutzern, die Stadt selbstständig zu Fuss oder mit dem öV zu entdecken. Zusätzlich bieten 38 Gruppen von Points of Interest, unterteilt in 8 Klassen, nützliche Informationen für Touristen und Anwohner gleichermassen.

letzter Stand der Geodaten: 26.09.2022


Basel Info 2021 (1:10'000)
Basel Info 2021 (1:3'000)
Basel Info Grundkarte
Basel Info Points of Interest
Interessante Orte
Legendenbild

Landeskarten swisstopo (SK)

Die Landeskarte 1:25'000 ist eine topografische Karte der Schweiz mit sehr detaillierter Verkehrs-, Siedlungs-, Gelände- und Vegetationsdarstellung. Der Kartenperimeter ist in 247 Einzelblätter aufgeteilt. Die Landeskarte 1:25'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler Form (Swiss Map Raster, Swiss Map Vector) verfügbar.

letzter Stand der Geodaten: 20.07.2017


Landeskarte 1:100'000 farbig (10m) Die Landeskarte 1:100'000 ist eine überregionale, topografische Karte der Schweiz. Der Kartenperimeter ist in 23 Einzelblätter aufgeteilt. Von ausgewählten Regionen existieren Zusammensetzungen. Die Nachführung erfolgt sektorenweise mit einem Nachführungszyklus von 6 Jahren. Die Landeskarte 1:100'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler (Swiss Map Raster) Form verfügbar.
Landeskarte 1:100'000 farbig mit Relief (10m) Die Landeskarte 1:100'000 ist eine überregionale, topografische Karte der Schweiz. Der Kartenperimeter ist in 23 Einzelblätter aufgeteilt. Von ausgewählten Regionen existieren Zusammensetzungen. Die Nachführung erfolgt sektorenweise mit einem Nachführungszyklus von 6 Jahren. Die Landeskarte 1:100'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler (Swiss Map Raster) Form verfügbar. Die Kartenblätter der gedruckten Papierausgabe sind gefalzt und ungefalzt erhältlich. Die Swiss Map Raster ist die digitale Landeskarte 1:100'000 und wird als georeferenzierte TIF-Datei (Rasterformat) geliefert. Die Karteninformation ist nach Farbebenen getrennt, jedoch nicht nach thematischen Kartenelementen gegliedert. Die Pixelkarten stehen als Farbkombination (254 dpi und 508 dpi) oder als farbgetrennte Layer (Binärdaten 508 dpi) zur Verfügung, und sie können einzelblattweise oder als individueller Perimeterausschnitt bezogen werden.
Landeskarte 1:100'000 grau (10m) Die Landeskarte 1:100'000 ist eine überregionale, topografische Karte der Schweiz. Der Kartenperimeter ist in 23 Einzelblätter aufgeteilt. Von ausgewählten Regionen existieren Zusammensetzungen. Die Nachführung erfolgt sektorenweise mit einem Nachführungszyklus von 6 Jahren. Die Landeskarte 1:100'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler (Swiss Map Raster) Form verfügbar. Die Kartenblätter der gedruckten Papierausgabe sind gefalzt und ungefalzt erhältlich. Die Swiss Map Raster ist die digitale Landeskarte 1:100'000 und wird als georeferenzierte TIF-Datei (Rasterformat) geliefert. Die Karteninformation ist nach Farbebenen getrennt, jedoch nicht nach thematischen Kartenelementen gegliedert. Die Pixelkarten stehen als Farbkombination (254 dpi und 508 dpi) oder als farbgetrennte Layer (Binärdaten 508 dpi) zur Verfügung, und sie können einzelblattweise oder als individueller Perimeterausschnitt bezogen werden.
Landeskarte 1:200'000 farbig (20m) Die Landeskarte 1:200'000 ist eine topografische Übersichtskarte der Schweiz. Der Kartenperimeter ist in 4 Kartenblätter (Blatt 1-4) aufgeteilt. Die Nachführung erfolgt periodisch mit einem Nachführungszyklus von 4 Jahren. Die Landeskarte 1:200'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler (Swiss Map Raster) Form verfügbar. Die einzelnen Blätter der gedruckten Papierausgabe sind gefalzt oder ungefalzt erhältlich. Die Swiss Map Raster ist die digitale Landeskarte 1:200'000 und wird als georeferenzierte TIF-Datei (Rasterformat) geliefert. Die Karteninformation ist nach Farbebenen getrennt, jedoch nicht nach thematischen Kartenelementen gegliedert. Die Pixelkarten stehen als Farbkombination (254 dpi und 508 dpi) oder als farbgetrennte Layer (Binärdaten 508 dpi) zur Verfügung, und sie können als einzelblattweise oder als individueller Perimeterausschnitt bezogen werden.
Landeskarte 1:200'000 farbig mit Relief (20m) Die Landeskarte 1:200'000 ist eine topografische Übersichtskarte der Schweiz. Der Kartenperimeter ist in 4 Kartenblätter (Blatt 1-4) aufgeteilt. Die Nachführung erfolgt periodisch mit einem Nachführungszyklus von 4 Jahren. Die Landeskarte 1:200'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler (Swiss Map Raster) Form verfügbar. Die einzelnen Blätter der gedruckten Papierausgabe sind gefalzt oder ungefalzt erhältlich. Die Swiss Map Raster ist die digitale Landeskarte 1:200'000 und wird als georeferenzierte TIF-Datei (Rasterformat) geliefert. Die Karteninformation ist nach Farbebenen getrennt, jedoch nicht nach thematischen Kartenelementen gegliedert. Die Pixelkarten stehen als Farbkombination (254 dpi und 508 dpi) oder als farbgetrennte Layer (Binärdaten 508 dpi) zur Verfügung, und sie können als einzelblattweise oder als individueller Perimeterausschnitt bezogen werden.
Landeskarte 1:200'000 grau (20m) Die Landeskarte 1:100'000 ist eine überregionale, topografische Karte der Schweiz. Der Kartenperimeter ist in 23 Einzelblätter aufgeteilt. Von ausgewählten Regionen existieren Zusammensetzungen. Die Nachführung erfolgt sektorenweise mit einem Nachführungszyklus von 6 Jahren. Die Landeskarte 1:100'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler (Swiss Map Raster) Form verfügbar. Die Kartenblätter der gedruckten Papierausgabe sind gefalzt und ungefalzt erhältlich. Die Swiss Map Raster ist die digitale Landeskarte 1:100'000 und wird als georeferenzierte TIF-Datei (Rasterformat) geliefert. Die Karteninformation ist nach Farbebenen getrennt, jedoch nicht nach thematischen Kartenelementen gegliedert. Die Pixelkarten stehen als Farbkombination (254 dpi und 508 dpi) oder als farbgetrennte Layer (Binärdaten 508 dpi) zur Verfügung, und sie können einzelblattweise oder als individueller Perimeterausschnitt bezogen werden.
Landeskarte 1:25'000 farbig (1.25m) Die Landeskarte 1:25'000 ist eine topografische Karte der Schweiz mit sehr detaillierter Verkehrs-, Siedlungs-, Gelände- und Vegetationsdarstellung. Der Kartenperimeter ist in 247 Einzelblätter aufgeteilt. Die Nachführung erfolgt sektorenweise mit einem Nachführungszyklus von 6 Jahren. Die Landeskarte 1:25'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler Form (Swiss Map Raster, Swiss Map Vector) verfügbar.
Landeskarte 1:25'000 farbig mit Relief (1.25m) Die Landeskarte 1:25'000 ist eine topografische Karte der Schweiz mit sehr detaillierter Verkehrs-, Siedlungs-, Gelände- und Vegetationsdarstellung. Der Kartenperimeter ist in 247 Einzelblätter aufgeteilt. Die Nachführung erfolgt sektorenweise mit einem Nachführungszyklus von 6 Jahren. Die Landeskarte 1:25'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler Form (Swiss Map Raster, Swiss Map Vector) verfügbar.
Landeskarte 1:25'000 grau (1.25m) Die Landeskarte 1:100'000 ist eine überregionale, topografische Karte der Schweiz. Der Kartenperimeter ist in 23 Einzelblätter aufgeteilt. Von ausgewählten Regionen existieren Zusammensetzungen. Die Nachführung erfolgt sektorenweise mit einem Nachführungszyklus von 6 Jahren. Die Landeskarte 1:100'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler (Swiss Map Raster) Form verfügbar. Die Kartenblätter der gedruckten Papierausgabe sind gefalzt und ungefalzt erhältlich. Die Swiss Map Raster ist die digitale Landeskarte 1:100'000 und wird als georeferenzierte TIF-Datei (Rasterformat) geliefert. Die Karteninformation ist nach Farbebenen getrennt, jedoch nicht nach thematischen Kartenelementen gegliedert. Die Pixelkarten stehen als Farbkombination (254 dpi und 508 dpi) oder als farbgetrennte Layer (Binärdaten 508 dpi) zur Verfügung, und sie können einzelblattweise oder als individueller Perimeterausschnitt bezogen werden.
Landeskarte 1:50'000 farbig (2.5m) Die Landeskarte 1:50'000 ist eine topografische Karte der Schweiz mit detaillierter Verkehrs-, Siedlungs-, Gelände- Gewässer- und Vegetationsdarstellung. Der Kartenperimeter ist in 78 Einzelblätter aufgeteilt. Von ausgewählten Regionen existieren Zusammensetzungen. Die Nachführung erfolgt sektorenweise mit einem Nachführungszyklus von 6 Jahren. Die Landeskarte 1:50'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler Form (Swiss Map Raster) verfügbar. Die Kartenblätter der gedruckten Papierausgabe sind gefalzt und ungefalzt erhältlich. Die Swiss Map Raster ist die digitale Landeskarte 1:50'000 und wird als georeferenzierte TIF-Datei (Rasterformat) geliefert. Die Karteninformation ist nach Farbebenen getrennt, jedoch nicht nach thematischen Kartenelementen gegliedert. Die Pixelkarten stehen als Farbkombination (254 dpi und 508 dpi) oder als farbgetrennte Layer (Binärdaten 508 dpi) zur Verfügung, und sie können einzelblattweise oder als individueller Perimeterausschnitt bezogen werden.
Landeskarte 1:50'000 farbig mit Relief (2.5m) Die Landeskarte 1:50'000 ist eine topografische Karte der Schweiz mit detaillierter Verkehrs-, Siedlungs-, Gelände- Gewässer- und Vegetationsdarstellung. Der Kartenperimeter ist in 78 Einzelblätter aufgeteilt. Von ausgewählten Regionen existieren Zusammensetzungen. Die Nachführung erfolgt sektorenweise mit einem Nachführungszyklus von 6 Jahren. Die Landeskarte 1:50'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler Form (Swiss Map Raster) verfügbar. Die Kartenblätter der gedruckten Papierausgabe sind gefalzt und ungefalzt erhältlich. Die Swiss Map Raster ist die digitale Landeskarte 1:50'000 und wird als georeferenzierte TIF-Datei (Rasterformat) geliefert. Die Karteninformation ist nach Farbebenen getrennt, jedoch nicht nach thematischen Kartenelementen gegliedert. Die Pixelkarten stehen als Farbkombination (254 dpi und 508 dpi) oder als farbgetrennte Layer (Binärdaten 508 dpi) zur Verfügung, und sie können einzelblattweise oder als individueller Perimeterausschnitt bezogen werden.
Landeskarte 1:50'000 grau (2.5m) Die Landeskarte 1:100'000 ist eine überregionale, topografische Karte der Schweiz. Der Kartenperimeter ist in 23 Einzelblätter aufgeteilt. Von ausgewählten Regionen existieren Zusammensetzungen. Die Nachführung erfolgt sektorenweise mit einem Nachführungszyklus von 6 Jahren. Die Landeskarte 1:100'000 ist in analoger (Papierkarte) und in digitaler (Swiss Map Raster) Form verfügbar. Die Kartenblätter der gedruckten Papierausgabe sind gefalzt und ungefalzt erhältlich. Die Swiss Map Raster ist die digitale Landeskarte 1:100'000 und wird als georeferenzierte TIF-Datei (Rasterformat) geliefert. Die Karteninformation ist nach Farbebenen getrennt, jedoch nicht nach thematischen Kartenelementen gegliedert. Die Pixelkarten stehen als Farbkombination (254 dpi und 508 dpi) oder als farbgetrennte Layer (Binärdaten 508 dpi) zur Verfügung, und sie können einzelblattweise oder als individueller Perimeterausschnitt bezogen werden.
Legendenbild

Offizieller Stadtplan (SP)

Offizielle Stadtpläne im Rasterformat (farbig, graustufen und schwarz/weiss)

letzter Stand der Geodaten: 01.02.2022


Offizieller Stadtplan 1946 offizieller Stadtplan, Ausgabe 1946
Offizieller Stadtplan 1955 offizieller Stadtplan, Ausgabe 1955
Offizieller Stadtplan 1961 Offizieller Stadtplan, Ausgabe 1961
Offizieller Stadtplan 1967 offizieller Stadtplan, Ausgabe 1967
Offizieller Stadtplan 1979 offizieller Stadtplan, Ausgabe 1979
Offizieller Stadtplan 1987 offizieller Stadtplan, Ausgabe 1987
Offizieller Stadtplan 1992 offizieller Stadtplan, Ausgabe 1992
Offizieller Stadtplan 1998 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 1998 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2002 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2003 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2003 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2005 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2007 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2007 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2007 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2008 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2008 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2008 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2009 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2010 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2010 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2010 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2011 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2011 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2011 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2012 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2012 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2012 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2013 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2013 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2013 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2015 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2015 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2015 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2016 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2016 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2016 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2017 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2017 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2017 schwarz-weiss 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2018 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2018 grau 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2018 sw 1:10'000
Offizieller Stadtplan 2019 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2019 grau 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2019 sw 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2019 sw ohne Schrift 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2020 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2020 grau 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2020 sw 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2020 sw ohne Schrift 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2021 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2021 grau 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2021 sw 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2021 sw ohne Schrift 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2022 farbig 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2022 grau 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2022 sw 1:12'500
Offizieller Stadtplan 2022 sw ohne Schrift 1:12'500
Legendenbild

Parzellenplan Amtliche Vermessung (AV)

Der Parzellenplan Amtliche Vermessung ist ein aus dem Datenmodell der Amtlichen Vermessung stammender, reduzierter Datensatz im Vektorformat. Auf Grund der Elimination von doppelten Linien sind diese Daten nur für Darstellungen und nicht für Auswertungen geeignet. Auch die Darstellung einzelner Ebenen ist wegen dieser Einschränkung nur bedingt sinnvoll. Dieser Datenauszug ist für verschiedene Massstäbe optimiert verfügbar.
Geodienste:

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


AVBS05
AVBS10
AVBS20
Gebäudeadressen

Legendenbild

Parzellenplan Amtliche Vermessung (Raster) (AR)

Rasterplan der Amtlichen Vermessung im Massstab 1:500, 1:2000, 1:5000 in Farbe, Graustufen oder schwarz/weiss.

letzter Stand der Geodaten: 17.07.2022


Parzellenplan Amtliche Vermessung 1:2'000 (Raster farbig) Farbiger Rasterplan der amtlichen Vermessung im Massstab 1:2'000.
Parzellenplan Amtliche Vermessung 1:2'000 (Raster grau) Rasterplan der Amtlichen Vermessung im Massstab 1:2'000 und in Graustufen mit einer Darstellung, welche die Gebäude hervorhebt.
Parzellenplan Amtliche Vermessung 1:2'000 (Raster schwarz-weiss) Rasterplan der Amtlichen Vermessung im Massstab 1:2'000 schwarz-weiss mit einer Darstellung, welche die Gebäude hervorhebt.
Parzellenplan Amtliche Vermessung 1:500 (Raster farbig) Rasterplan der Amtlichen Vermessung im Massstab 1:500 farbig.
Parzellenplan Amtliche Vermessung 1:500 (Raster grau) Rasterplan der Amtlichen Vermessung im Massstab 1:500 in Graustufen.
Parzellenplan Amtliche Vermessung 1:500 (Raster schwarz-weiss) Rasterplan der Amtlichen Vermessung im Massstab 1:500 und in schwarz-weiss.
Legendenbild

Topographisches Landschaftsmodell (swissTLM3D) (TL)

swissTLM3D ist das grossmassstäbliche Topografische Landschaftsmodell der Schweiz. Es umfasst die natürlichen und künstlichen Objekte wie auch die Namendaten in vektorieller Form. Mit einer hohen Genauigkeit und dem Einbezug der dritten Dimension ist swissTLM3D der genaueste und umfassendste 3D-Vektordatensatz der Schweiz.
Geodienste:

Keine Geodienste zu diesem Datensatz vorhanden.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Übersichtskarte (SU)

Übersichtskarten des Kantons Basel-Stadt in den Massstäben 1:40'000, 1:100'000 und 1:250'000.

letzter Stand der Geodaten: 10.05.2022


Übersichtskarte farbig 1:100'000
Übersichtskarte farbig 1:250'000
Übersichtskarte farbig 1:40'000
Übersichtskarte grau 1:100'000
Übersichtskarte grau 1:250'000
Übersichtskarte grau 1:40'000
Legendenbild

Vektorstadtplan (VS)

Bei den Vektordaten des offiziellen Stadtplans handelt es sich um veredelte Originaldaten des kartographischen Produktionssystems.

letzter Stand der Geodaten: 26.09.2022


Vektorstadtplan
slide
Bevölkerung, Gesellschaft, Kultur
Legendenbild

Alterspflegeheime (AL)

Die Karte zeigt die Standorte von Pflegeheimen, Tagespflegeheimen und Nachtpflegeheimen im Kanton Basel-Stadt.

letzter Stand der Geodaten: 29.01.2019


Alterspflegeheime
Legendenbild

Angebote Behindertenhilfe (HW)

Der Kanton Basel-Stadt hat die Aufgabe, dass Personen mit Behinderung ein bedarfsgerechtes Angebot an Institutionen der Behindertenhilfe zur Verfügung steht. Um die Wahlfreiheit zu unterstützen, werden Informationen zu Leistungserbringenden (Institutionen) auf MapBS publiziert.

letzter Stand der Geodaten: 07.04.2022


Angebote
Legendenbild

Angebote für Familien mit Kindern von 0-4 Jahren (XF)

Idee: Über eine Schatzsuche lernen Familien die Angebotslandschaft für Kleinkinder in Basel-Stadt kennen. Familien besuchen mit Hilfe einer Schatzkarte verschiedene Institutionen und suchen jeweils vor Ort nach dem «Frühbereichs-Teddybären». Bei jedem gefundenen Bären erhalten die Kinder einen Stempel auf die Schatzkarte. Dafür müssen die Eltern mit einer Person der Institution ins Gespräch kommen und lernen so niederschwellig das Angebot kennen. Nach 3 gefundenen Bären und 3 Stempeln, erhalten die Kinder einen Schatz in Form von Strassenkreiden. Ziel: Familien lernen die Institutionen und ihre Angebote kennen. Hürden für zukünftige Besuche werden durch das Aufsuchen der Institution abgebaut. Zeitraum: 1. September- 31. Oktober 2021

letzter Stand der Geodaten: 19.08.2021


Schatzsuche
Legendenbild

Archäologische Informationsstellen (AN)

Die Karte der Archäologischen Informationsstellen zeigt die in Basel fest eingerichteten Informationsstellen mit bedeutenden archäologischen Funden zur Stadtgeschichte. Sie decken den Zeitraum von der Bronzezeit bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts ab.

letzter Stand der Geodaten: 11.10.2021


Archäologische Informationsstellen
Legendenbild

Elternberatung (EL)

Elternberatung ist ein niederschwelliges Beratungsangebot für Eltern mit kleinen Kindern ab Geburt bis zum Eintritt in den Kindergarten. Zentrale Aufgabe ist die Prävention und Gesundheitsförderung im Frühbereich.

letzter Stand der Geodaten: 13.10.2020


Elternberatung
Legendenbild

Karten der öffentlichen Statistik (SW)

Karten der öffentlichen Statistik beinhalten statistische Daten zu den Themen Bevölkerung, Sozialhilfe, Steuern und Erwerbsleben auf der räumlichen Ebene der Wohnblöcke und der Wohnblockseiten.

letzter Stand der Geodaten: 14.09.2022


Bevölkerung Jugendlichenanteil: Anteil der unter 20-jährigen Personen an der Gesamtbevölkerung. Seniorenanteil: Anteil der über 64-jährigen Personen an der Gesamtbevölkerung. Sesshaftigkeit: Anteil der seit mindestens 10 Jahren am gleichen Wohnort lebenden Personen an der Gesamtbevölkerung. Ausländeranteil: Anteil der Ausländer an der Gesamtbevölkerung.
Erwerbsleben Anzahl Arbeitsstätten, Anzahl Beschäftigter und Beschäftigte in Vollzeitäquivalenten. Nicht dargestellt sind die Arbeitsstätten und die Beschäftigten im Schweizer Sektor des EuroAirports. Dies führt zu einer Differenz zu den offiziellen Zahlen für das Wohnviertel St. Johann und für den gesamten Kanton Basel-Stadt.
Sozialhilfe Aus Datenschutzgründen werden nur Raumeinheiten mit mindestens 30 Einwohnern ausgewiesen. Die Sozialhilfequote wird als Anteil der aller Personen, die innerhalb eines Jahres mindestens eine Sozialhilfeleistung erhalten haben am Bevölkerungsstand Ende Jahr berechnet. Die Dossiertypen Asyl und Flüchtling sind ebenfalls berücksichtigt.
Steuern Der Datensatz zeigt auf der Ebene der Wohnblöcke Klassen des Medians von Reineinkommen und Reinvermögen. Aus Datenschutzgründen werden nur Wohnblöcke mit mindestens 30 Veranlagungen ausgewiesen.
Legendenbild

Kinder- und Jugendangebote (KJ)

Die offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) ist ein Freizeitangebot für Kindern ab 5 Jahren bis jungen Erwachsenen im Alter von bis 25 Jahren. Sie umfasst Angebote wie Jugendzentren, mobile Jugendarbeit, Abenteuerspielplätze oder Spielmobile. Spezifisches Charakteristikum ist, dass die Angebote offen, freiwillig und partizipativ organisiert sind.

letzter Stand der Geodaten: 16.07.2021


Kinder- und Jugendangebote
Legendenbild

Kunst im öffentlichen Raum (KU)

Überblick über die öffentlichen Kunstwerke im Eigentum des Kantons Basel-Stadt. Es wird unterschieden zwischen Kunst im öffentlichen Raum (KiöR), die sich auf der Allmend befindet, und Kunst und Bau (KuB), die in Gebäuden oder auf den Parzellen von öffentlichen Gebäuden zu finden sind.

letzter Stand der Geodaten: 14.03.2022


KunstOeffentlicherRaum

Legendenbild

Quartiertreffpunkte Basel-Stadt (QT)

Quartiertreffpunkte sind wichtige Begegnungsorte für junge Familien ebenso wie für ältere Menschen, für Alteingesessene wie auch Neuankömmlinge. Sie bieten ein breitgefächertes Angebot wie Beratung und Unterstützung im Alltag, offene Treffpunkte, Mittagstische und weitere kulinarische Angebote, Spielabende, Filmvorführungen,kulturelle Veranstaltungen und vieles mehr.

letzter Stand der Geodaten: 17.07.2018


Quartiertreffpunkte
Legendenbild

Schulstandorte (Gemeinde Basel) (SC)

Die Karte zeigt die Schulstandorte (Spielgruppen mit früher Deutschförderung, Kindergärten, Primar-, Sekundarschule, Gymnasium, Zentrum für Brückenangebote, Allgemeine Gewerbeschule, Fachmaturitätsschule, Spezialangebote sowie Tagesstrukturen) der Gemeinde Basel-Stadt.

letzter Stand der Geodaten: 23.09.2022


Schulstandorte
Legendenbild

Schulstandorte (Gemeinden Riehen & Bettingen) (SO)

Schulstandorte der Primarstufe (Gemeinden Riehen & Bettingen)

letzter Stand der Geodaten: 09.12.2021



Legendenbild

Sport und Bewegung (OW)

Der Datensatz bildet alle wichtigen Sport- und Bewegungsanlagen im Perimeter Kanton Basel-Stadt sowie alle kantonalen Sportanlagen ausserhalb der Kantons- und Landesgrenzen ab.

letzter Stand der Geodaten: 25.11.2021


SportBewegung
Sport und Bewegung
Legendenbild

Tagesheime und Kitas (TK)

«Kitas», «Kindertagesstätten» oder «Tagesheime» sind Einrichtungen, in denen Kinder regelmässig tagsüber durch qualifizierte Fachpersonen und in geeigneten Räumlichkeiten betreut werden. «Tagesfamilien» sind Familien, in denen Kinder gegen Entgelt und regelmässig in geeigneten Räumlichkeiten betreut werden.

letzter Stand der Geodaten: 26.07.2022


Tagesheime und Kitas
slide
Boden
Legendenbild

Bodenkarte (BD)

Die Bodenkarte zeigt die Boden- und Geländeeigenschaften von landwirtschaftlich genutzten Flächen in ihrer räumlichen Verbreitung, unter spezieller Berücksichtigung von Bodenwasserhaushalt und pflanzennutzbarer Gründigkeit. Sie ist Grundlage für die Beurteilung von Fragestellungen in den Bereichen Landwirtschaft, Raumplanung und Umweltschutz.

letzter Stand der Geodaten: 03.02.2004


Bodenkarte
Eignungskarte
Risikokarte
slide
Bodenbedeckung, Bodennutzung
Legendenbild

Allmendbewilligungen (BW)

Allmendbewilligungen beinhaltet sämtliche Nutzungen, welche im öffentlichen Raum (Allmend) stattfinden. Die dargestellten genutzten Flächen sind nicht verbindlich.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Allmendbewilligungen
Aufgrabungssperren
Legendenbild

Hochstammobstbäume (Gemeinde Riehen) (HO)

Erhebung der Hochstammobstbäume in Riehen: Baumart, Sorte, Baumalter, Baumpfleger Unterscheidung Standort: innerhalb und ausserhalb Baugebiet
Geodienste:

Keine Geodienste zu diesem Datensatz vorhanden.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Öffentlicher Raum (OR)

Flächen des öffentliches Raums gemäss Gesetz zur Nutzung des öffentlichen Raums (§ 2 Abs. 1 NöRG)

letzter Stand der Geodaten: 09.07.2019


Oeffentlicher Raum
Legendenbild

Permanente Verleihungen im öffentlichen Raum (BE)

Private bauliche Massnahmen auf öffentlichem Raum (Allmend) wie z.B. Notausstiege, Abluftkanäle, unterirdischer Tunnel, Schaltkästen, Erdanker etc.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Permanente Verleihungen im öffentlichen Raum
slide
Energie
Legendenbild

Energieflussschemas (EF)

Schematische Darstellung der Energieflüsse (Elektrizität, Wasser und Fernwärme) in kantonalen Liegenschaften.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Stromflussschema
Wärmeflussschema
Wasserflussschema
Legendenbild

Solarkataster (SX)

Der Solarkataster zeigt auf dem Stadtplan im Internet für jede Dachfläche im Kanton an, wie gut sie für die Solarenergienutzung, sowohl für Photovoltaik wie auch für Solarthermie, geeignet ist.

letzter Stand der Geodaten: 08.02.2018


Adressen
Dachkanten
Fernwärrme
Photovoltaik
Solarthermie
Textbausteine
Legendenbild

Stromversorgungsgebiete (SQ)

Netzgebietszuteilung Strom des Kantons Basel-Stadt. Die Netzebenen 3, 5 und 7 dienen der Verteilung des Stroms. An diese Ebenen sind die Endkunden angeschlossen. Private Haushalte verwenden die niedrigste Spannungsebene (Netzebene 7) und industrielle Verbraucher höhere Spannungsebenen (Netzebene 3 und 5).

letzter Stand der Geodaten: 03.03.2021


Stromversorgungsgebiete
Legendenbild

Teilrichtplan Energie (EP)

Der Teilrichtplan Energie beinhaltet die räumliche Festlegung der geeigneten Energieträger für die Wärme- und Kälteversorgung im Kanton. Für das gesamte Siedlungsgebiet wird festgelegt, welche Energieträger zugunsten einer zukunftstauglichen Versorgung eingesetzt werden sollen.

letzter Stand der Geodaten: 19.05.2020


Gebiete Machbarkeitsstudie
Grundfestlegungen
Koordination Nachbargemeinden
slide
Externe Geodaten
Legendenbild

Amtliche Vermessung Basel-Landschaft (BL)

Das für den Kanton Basel-Landschaft verwendete Datenmodell DM01AVBL24D umfasst folgende Informationsebenen: Fixpunkte, Bodenbedeckung, Einzelobjekte, Höhen, Nomenklatur, Liegenschaften, Rohrleitungen, Administrative Einteilungen (Gebäudeadressen, Hoheitsgrenzen, etc.) und öffentlich-rechtliche Eigentumsbeschränkungen. Der Qualitätsstandard (AV93, PN (Prov. Numerisierung)) kann innerhalb einer Gemeinde unterschiedlich sein. Weiter Informationen unter. http://www.geo.bl.ch/
Geodienste:

Keine Geodienste zu diesem Datensatz vorhanden.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Cadastre Communauté de Communes des Trois Frontières (CC)

CC3F; Daten der Amtlichen Vermessung aus den angrenzenden französischen Gemeinden.

letzter Stand der Geodaten: 28.10.2021


Bodenbedeckung
Einzelobjekte
Gebaeudeadressen
Hoheitsgrenzen
Liegenschaften
Nomenklatur
Legendenbild

Kataster Landkreis Lörrach (LO)

Standardisierte Rasterdarstellung der deutschen Vermessungsdaten (DLM- und ALK-Gebäudedaten).

letzter Stand der Geodaten: 24.08.2021


Bodenbedeckung
Einzelobjekte
Gebaeudeadressen
Hoheitsgrenzen
Liegenschaften
Nomenklatur
slide
Gebäude, Anlagen
Legendenbild

Arealstrategie Immobilien Basel-Stadt (AG)

Bearbeitungsstand und Rating diverser Areale hinsichtlich strategischer Planung.
Geodienste:

Keine Geodienste zu diesem Datensatz vorhanden.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Baubegehren Bauprojekte (BB)

Dieser Datensatz enthält Baubegehren an Gebäuden, welche eine Änderung des Grundrisses beinhalten. Die Geometrien werden von der Amtlichen Vermessung erfasst und täglich mit den Baubegehren- und Gebäudeinformationen aus dem Datenmarkt verhängt.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Baubegehren Bauprojekte
Baubegehren import
Legendenbild

Gebäudeadressen und -informationen (DM)

Gebäudeumrisse aller im Datenmarkt geführten Gebäude mit ergänzenden Informationen zu GebäudeID, Gebäuekategorie, Gebäudefläche und Gebäudestatus (projektiert, im Bau, vollendet). Die Gebäudeumrisse stammen aus der Bodenbedeckung der amtlichen Vermessung.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Gebäudeadressen
Gebäudeinformationen
Legendenbild

Gebietseinteilung Gebäudeunterhalt (GU)

Im Hochbauamt liegt die Zuständigkeit für die Bauwerkserhaltung der kantonalen Liegenschaften im Verwaltungsvermögen (ohne Bauten der Universität). Nur im Gebäudemanagement Bau sind die Liegenschaften in Gebiete/Rayon eingeteilt. Gebäudetechnische Bauwerkserhaltung unterliegen keiner Gebietseinteilung, sondern werden Objektweise zugeordnet.

letzter Stand der Geodaten: 05.07.2022


Gebaeudeunterhalt
Gebietseinteilung Gebäudeunterhalt
Gebietseinteilung Heizung / Sanitär
Sanitaer
Legendenbild

Infrastrukturkoordination im öffentlichen Raum (IA)

Alle Projekte, welche auf der Allmend geplant und umgesetzt werden, werden in den Koordinationsprozess des Geschäftsmodells Infrastruktur geführt.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Erhaltungsprojekte
Massnahmenprojekte
Teilsystemmassnahmen
Vorgeschlagene Massnahmen
Wirkungsverantwortlichenmassn
Legendenbild

Kleinbauten ausserhalb der Bauzone (Gemeinde Riehen) (KB)

Kataster der Kleinbauten ausserhalb der Bauzone in der Gemeinde Riehen.
Geodienste:

Keine Geodienste zu diesem Datensatz vorhanden.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Öffentliche Hochbauprojekte Kanton Basel-Stadt (HB)

Die Karte zeigt eine repräsentative Auswahl an Projektstandorten laufender und abgeschlossener Hochbauprojekte des Kantons Basel-Stadt. Die Projektstandorte sind mit Projektinformationen und teilweise auch Projektdokumentationen hinterlegt, welche mittels Link abgerufen werden können.

letzter Stand der Geodaten: 19.08.2022


Hochbauprojekte
Legendenbild

Raumbewirtschaftung Immobilien Basel-Stadt (RB)

Standort der Gebäude, welche im Speedikon FM (Facility Management) erfasst sind.

letzter Stand der Geodaten: 02.12.2019


Raumbewirtschaftung
Legendenbild

Sanitäre Anlagen (SG)

Öffentliche sanitäre Anlagen der Gemeinden Basel, Riehen und Bettingen: WC Anlage, WC Anlage rollstuhlgängig, nur Pissoir, Dusche, Anlage geschlossen (in Sanierung oder geschlossen).

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Sanitäre Anlagen
Legendenbild

Schulstandorte (Gemeinde Basel) (SC)

Die Karte zeigt die Schulstandorte (Spielgruppen mit früher Deutschförderung, Kindergärten, Primar-, Sekundarschule, Gymnasium, Zentrum für Brückenangebote, Allgemeine Gewerbeschule, Fachmaturitätsschule, Spezialangebote sowie Tagesstrukturen) der Gemeinde Basel-Stadt.

letzter Stand der Geodaten: 23.09.2022


Schulstandorte
Legendenbild

Schulstandorte (Gemeinden Riehen & Bettingen) (SO)

Schulstandorte der Primarstufe (Gemeinden Riehen & Bettingen)

letzter Stand der Geodaten: 09.12.2021



slide
Geologie
Legendenbild

Bohrkataster (BK)

Diese Karte zeigt alle öffentlich einsehbaren Bohrungen, Erdwärmesonden und Sondierbohrungen, die i. d. R. ins Grundwasser reichen. Sie gibt Auskunft über die Art, den Zustand und die Dimensionen der Bohrungen und enthält Informationen zum Untergrund.

letzter Stand der Geodaten: 21.07.2022


Bohhrkataster Sondierbohrung: Die Bohrung dient der Erkundung des Untergrunds. Die Sondierbohrung ist i. d. R. nicht verrohrt.
Bohrkataster Ø < 200 mm: Durchmesser des Rohrs ist kleiner als 200 mm.
Legendenbild

Geologischer Atlas (GA)

Die Blätter des Geologischen Atlas der Schweiz (GA25) geben detailliert Auskunft über die obersten Schichten des Untergrundes. Die geologischen Formationen werden mittels Farben, Signaturen und Symbolen nach ihrem Alter, ihrer stofflichen Beschaffenheit und ihrer Lagerung (Tektonik) dargestellt. Zu jedem Kartenblatt wird ein Erläuterungsheft publiziert, in welchem die Formationen sowie die geologischen Besonderheiten des betreffenden Gebietes beschrieben sind.

letzter Stand der Geodaten: 08.05.2015


Arlesheim Karte
Basel Karte
slide
Gesundheit
Legendenbild

Akutspitäler (AS)

Auf der Karte sind diejenigen Spitäler aufgeführt, welche auf dem Kantonsgebiet über einen medizinischen Leistungsauftrag des Kantons Basel-Stadt verfügen.

letzter Stand der Geodaten: 10.10.2018


Akutspitaeler
Legendenbild

Alterspflegeheime (AL)

Die Karte zeigt die Standorte von Pflegeheimen, Tagespflegeheimen und Nachtpflegeheimen im Kanton Basel-Stadt.

letzter Stand der Geodaten: 29.01.2019


Alterspflegeheime
Legendenbild

Corona Teststellen (CT)

Eine Übersicht der Standorte, an welchen sich die Bevölkerung auf das Coronavirus (COVID-19) mittels Abstrich testen lassen kann.

letzter Stand der Geodaten: 24.08.2022


CoronaTeststellen
Legendenbild

Defibrillatoren (DF)

Sämtliche Standorte öffentlich zugänglicher Defibrillatoren in Basel-Stadt sind im Geoportal und in der First Responder App einsehbar. Die entsprechenden Standorte sind mit einem grünen Herz-Symbol signalisiert. Finden Sie den nächsten Defibrillator in Ihrer Nähe.

letzter Stand der Geodaten: 27.09.2022


Defibrillatoren
Legendenbild

Elternberatung (EL)

Elternberatung ist ein niederschwelliges Beratungsangebot für Eltern mit kleinen Kindern ab Geburt bis zum Eintritt in den Kindergarten. Zentrale Aufgabe ist die Prävention und Gesundheitsförderung im Frühbereich.

letzter Stand der Geodaten: 13.10.2020


Elternberatung
slide
Gewässer
Legendenbild

Gewässernetz (GZ)

Gewässerachsen und Eindolungen im Kanton Basel-Stadt.

letzter Stand der Geodaten: 24.06.2019


Eindolungen
Gewaesserachsen
Legendenbild

Gewässerraum nach Übergangsbestimmungen (GS)

Der Schutz des Gewässerraums ist im Gewässerschutzgesetz verankert. Der definitive Gewässerraum wird vom Kanton bis 31.12.2018 ausgeschieden. Bis dahin gelten die Übergangsbestimmungen der Gewässerschutzverordnung vom 4. Mai 2011. Für die Berechnung wurden die ökomorphologischen Abschnittsdaten verwendet.

letzter Stand der Geodaten: 15.07.2019


Gewaesserraum
Legendenbild

Gewässerschutzkarte (GR)

Die Gewässerschutzkarte ist das zentrale planerische Instrument für den praktischen Vollzug des Grundwasserschutzes. Dargestellt sind die Gewässerschutzbereiche und die Grundwasserschutzzonen.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Gewässerschutzkarte Die Gewässerschutzkarte ist das zentrale planerische Instrument für den praktischen Vollzug des Grundwasserschutzes. Dargestellt sind die Gewässerschutzbereiche und die Grundwasserschutzzonen.
Grundwasserschutzzonen Die Grundwasserschutzzonen S1-S3 sind das wichtigste Instrument, Fassungs-, Anreicherungsanlagen und das Grundwasser unmittelbar vor seiner Nutzung als Trinkwasser vor Beeinträchtigungen zu schützen.
Legendenbild

Gewässerzustand (GW)

Bewertung der Gewässerstrukturen anhand verschiedener ökologisch relevanter Parameter und gemäss Modul-Stufenkonzepts des Bundes (Stufe F). Zudem werden Bauwerke und Abstürze im Gewässer lokalisiert.

letzter Stand der Geodaten: 24.02.2021



Gewaesser
Oekomorphologie
Revitalisierungsplanung
Legendenbild

Grundwasserqualität (GQ)

Die Objektklasse Grundwasserqualitaet umfasst das kantonale Messnetz zum Monitoring der Grundwasserqualität und bietet die Möglichkeit die NAQUA-Module TREND und SPEZ sowie an-dere Messnetze aufzuführen. Ebenso werden die Messstationen, an denen die Messungen statt-finden und die Parametergruppen und Parameter der Messungen beschrieben.

letzter Stand der Geodaten: 22.05.2020


Grundwasserqualität
Legendenbild

Grundwasserstand und -temperatur (GX)

Die Karte zeigt eine Übersicht der Grundwassermessstellen zur Aufzeichnung von Wasserstand und Temperatur (aktiven Messstellen), die grösstenteils täglich ihre Daten übermitteln (Datenfernübertragung). Ebenso werden die aufgehobenen Messstellen (inaktiven) dargestellt. Über die angegebenen Links gelangt man direkt zu den historischen und tagesaktuellen Messwerten des Datenportals Basel-Stadt.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Messstellen
Legendenbild

Grundwasservorkommen (GN)

Grundwasservorkommen, Grundwassermächtigkeiten, Grundwassergleichen (Mittelwasserstand und Höchsthochwasserstand), Quellhorizonte

letzter Stand der Geodaten: 29.06.2017


Grundwasservorkommen
Legendenbild

Makrozoobenthos (MZ)

Beurteilung des biologischen Gewässerzustands anhand der Besiedlung mit wirbellosen Kleinlebewesen (Makrozoobenthos) nach Modulstufenkonzept Makrozoobenthos Stufe F. Die Datenblätter enthalten eine Zeitreihe der Beurteilungswerte sowie die Funddaten von Rote Liste-Arten und Neozoen der aktuellsten Probenahme.

letzter Stand der Geodaten: 04.09.2019


Makrozoobenthos
slide
Grundstückskataster
Legendenbild

Eigentumswohnungen Durchschnittswerte (ST)

Angaben zu den durchschnittlichen Verkaufspreisen (Median; CHF/m2) der Stockwerkeigentums-Wohnflächen pro Wohnquartier, unterschieden nach Altbauten (> 10 Jahre) und Neubauten (<= 10 Jahre).

letzter Stand der Geodaten: 17.05.2022


Eigentumswohnungen Durchschnittswerte
Legendenbild

Grundeigentum (EG)

Der Datensatz Grundeigentum enthält die Eigentumsverhältnisse der Grundstücke sowie weitere Angaben zur Liegenschaft. Die Online-Auskunft gibt diese in reduzierter Form wieder. Die Grundstücksangaben ohne Rechtskraft beinhalten die Angaben über die Liegenschaft, die Adresse, der Fläche in m2, Nummer der Grundbuchplans sowie den Eigentümer mit Wohnsitzadresse.
Geodienste:

Keine Geodienste zu diesem Datensatz vorhanden.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Grundeigentum ausserhalb Kanton Basel-Stadt (GB)

Ausserkantonaler Liegenschaftsbesitz des Kantons Basel-Stadt und der Einwohnergemeinde der Stadt Basel.
Geodienste:

Keine Geodienste zu diesem Datensatz vorhanden.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt


Legendenbild

Öffentliches Grundeigentum (OG)

Das öffentliche Grundeigentum gibt Auskunft über das Eigentum der drei Einwohnergemeinden Basel, Riehen und Bettingen sowie des Kantons Basel-Stadt und weiteren verwaltungsnahen Körperschaften und Organisationen. Es beinhaltet Liegenschaften, selbständige und dauernde Bau-/Unterbaurechte, Miteigentum (inkl. Stockwerkeigentum) sowie die dem Rechtsverkehr unterstellten Allmendparzellen.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Öffentliches Grundeigentum
slide
Historische Karten
Legendenbild

Historische Pläne (HP)

Gescannte und georeferenzierte historische Kartenwerke von Basel und Umgebung. Übersichtspläne (1:5'000) und Vermessungspläne (1:200 / 1:2'000) aus verschiedenene Zeitständen.

letzter Stand der Geodaten: 12.08.2019


Bebauungsplan 2016 Bebauungsplan des Kantons Basel-Stadt von 2016
Grundbuchplan Basler Innerstadt 1865-72 Historischer Grundbuchplan der Basler Innerstadt erstellt in den Jahren 1865-1872 von R. Falkner
Grundbuchplan Bettingen 1877 Historischer Grundbuchplan von S. David, Ausgeführt im Jahre 1877
Grundbuchplan Riehen 1874 Historischer Grundbuchplan von Riehen von 1874. Die Aufnahmen entstanden in den Jahren 1868-1874 von R. Falkner und J.J. Matzinger
Katasterplan Bettingen 1827 Katasteraufnahme von Th. Wenk, Ausgeführt im Jahre 1827
Situationsplan 1862 Aufgenommen in den Jahren 1857-59 durch Geometer L.H. Loeffel mit Benützung der Aufnahmen der äusseren Stadtteile von Geometer R. Falkner. Der Plan wurde im Jahre 1862 gedruckt.
Topographische Aufnahmen 1934 (Historische Diverses) Topographische Höhenaufnahmen aus den Jahren 1934-40 mit Äquidistanz von 1m. Die Aufnahmen wurden auf dem Bruderholz und in Riehen/Bettingen durchgeführt und zeigen die damalige Situation inklusive den gemessenen Höhenkoten und Höhenlinien.
Übersichtsplan 1820/22 Übersichtsplan 1:5000 des mehreren und minderen Stadtbanns von Basel. Die Vermessung basiert auf einer von J.H. Hofer eigenhändig durchgeführten Triangulation. Der Plan entstand aus der Reduktion seiner Katasterpläne. (Grossbasel, 1820; Kleinbasel, 1822)
Übersichtsplan Basel 1896 Übersichtsplan der Stadt Basel nachgeführt auf den Tatbestand von 1896 ergänzt mit dem Teil Kleinhüningen.
Übersichtsplan Basel 1905 Als Ersatz für den im Jahre 1882 erstellten, seither durch die vielen Ergänzungen und Überdrucke ungenau gewordenen Plan 1:5'000 wurde durch Reduktion der Katasterpläne in diesen Massstab ein genauer und sauber ausgeführter neuer Stadtplan in 4 Blättern erstellt.
Übersichtsplan Basel 1940 Übersichtsplan der Stadt Basel aus dem Jahr 1930 manuell nachgeführt auf den Tatbestand von 1940.
Übersichtsplan Basel 1961 Handkoloriertes Exemplar des Übersichtsplans der Stadt Basel in zwei Blättern aus dem Jahre 1961.
Übersichtsplan Bettingen 1913 Übersichtsplan der Gemeinden Riehen und Bettingen, 1913
Übersichtsplan Bettingen 1963 Übersichtsplan der Gemeinden Bettingen, 1963
Zonenplan 1919 Zonenplan der Stadt Basel von 1919
Zonenplan 1939 Zonenplan des Kantons Basel-Basel von 1939
Zonenplan 1988 Zonenplan des Kantons Basel-Basel von 1988
Zonenplan 2000 Zone
Zonenplan 2016 Zonenplan des Kantons Basel-Basel von 2016
Legendenbild

Siedlungsentwicklung (SE)

Flächen der Siedlungsentwicklung seit 1860 im Kanton Basel-Stadt. In sechs Abschnitte: um 1860, 1860-1875, 1875-1925, 1925-1950, 1950-1975 und 1975-2003.

letzter Stand der Geodaten: 09.02.2010


Siedlungsentwicklung
Legendenbild

Siegfriedkarten (SF)

In den Jahren 1870 bis 1926 wurde - anfänglich unter der Leitung von Oberst Hermann Siegfried - der Topographische Atlas der Schweiz veröffentlicht. Es handelt sich um das erste detaillierte Gesamtwerk für die Schweiz in den Massstäben 1:25'000 für das Mittelland, den Jura und das Südtessin sowie 1:50'000 für die Alpen. Mit der periodischen Fortführung bis 1949 wurden insgesamt über 4'000 nachgeführte Blätter publiziert. Für die Ersterstellung wurden zwei verschiedene Techniken angewandt: Kupferstich für die 462 Kartenblätter im Massstab 1:25'000 und Steingravur für die 142 Blätter 1:50'000. Sämtliche Ausgaben sind eingescannt worden und stehen nun digital für Untersuchungen zur Landschaftsentwicklung und weitere Anwendungen Verfügung.

letzter Stand der Geodaten: 01.01.1945


Siegfriedkarte 1880
Siegfriedkarte 1890
Siegfriedkarte 1900
Siegfriedkarte 1918
Siegfriedkarte 1928
Siegfriedkarte 1939
Siegfriedkarte 1945
slide
Höhen
Legendenbild

Höhenlinien (HK)

Aus einem generalisierten Höhenmodell abgeleitete Höhenlinien mit einer Äquidistanz von 1 Meter, die für die Kombination mit einem Übersichtsplan ab 1:2000 gedacht sind. Kleinformen werden nicht abgebildet. Die Höhenlinien innerhalb von Gebäuden wurden aufgrund der Höhendaten im angrenzenden Gelände interpoliert und haben keine Aussagekraft. Die Höhenlinien eignen sich nicht als Grundlage für Bauprojekte. Für die Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden.

letzter Stand der Geodaten: 22.05.2021


Beschriftungen
Haupthoehenlinien
Nebenhoehenlinien
Legendenbild

Höhenmodelle [Punktgitter / Reliefschattierung] (HM)

Höhenmodelle beschreiben die Erdoberfläche in drei Dimensionen (3D). Dabei wird jedem Koordinatenpaar ein Höhenwert zugewiesen.

letzter Stand der Geodaten: 04.02.2022


Oberflächenmodell (DOM) 2012, 2m-Punktgitter (Gebäude) Das Digitale Oberflächenmodell (DOM) bildet die Erdoberfläche mit Gebäuden aber ohne Vegetation ab. Es wurde aus aus einem Airborne Laserscanning vom März 2012 abgeleitet. Die Richtigkeit der einzelnen Punkte kann nicht gewährleistet werden.
Oberflächenmodell (DOM) 2012, 2m-Punktgitter (Gebäude, Vegetation) Das Digitale Oberflächenmodell (DOM) bildet die Erdoberfläche mit Gebäuden und Vegetation ab. Es wurde aus aus einem Airborne Laserscanning vom März 2012 abgeleitet. Die Richtigkeit der einzelnen Punkte kann nicht gewährleistet werden.
Oberflächenmodell (DOM) 2021, Punktgitter Das Digitale Oberflächenmodell (DOM) bildet die Erdoberfläche mit Gebäuden und Vegetation ab. Es wurde aus aus einem Airborne Laserscanning vom Mai 2021 abgeleitet. Die Richtigkeit der einzelnen Punkte kann nicht gewährleistet werden.
Oberflächenmodell (DOM) 2021, Reliefschattierung Das Digitale Oberflächenmodell (DOM) der Amtlichen Vermessung bildet die Topographie der Erdoberfläche im Jahr 2021 ab, mit Bebauung und Bewuchs. Als Grundlage dient das Digitale Terrainmodell (DTM) der Amtlichen Vermessung, in das nachträglich die Gebäude und Dachaufbauten der Amtlichen Vermessung integriert wurden. Das DOM ist hier mit Schräglichtschattierung (Hillshade) ohne Schattenwurf visualisiert.
Terrainmodell (DTM) 2012, 2m-Punktgitter Das Digitale Terrainmodell (DTM) bildet die Oberfläche des gewachsenen Bodens ab. Es wurde aus aus einem Airborne Laserscanning vom März 2012 abgeleitet. Die Richtigkeit der einzelnen Punkte kann nicht gewährleistet werden.
Terrainmodell (DTM) 2021, Punktgitter Das Digitale Terrainmodell (DTM) bildet die Oberfläche des gewachsenen Bodens ab. Es wurde aus aus einem Airborne Laserscanning vom Mai 2021 abgeleitet. Die Richtigkeit der einzelnen Punkte kann nicht gewährleistet werden.
Terrainmodell (DTM) 2021, Reliefschattierung Das Digitale Terrainmodell (DTM) bildet die Oberfläche ohne Bebauung im Jahr 2021 ab. Es wird ab dem Höhenmodell der amtlichen Vermessung berechnet. Das DTM ist hier mit Schräglichtschattierung (Hillshade) visualisiert.
Legendenbild

swissALTI3D (SH)

swissALTI3D ist ein sehr präzises digitales Höhenmodell, welches die Oberfläche der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein ohne Bewuchs und Bebauung beschreibt. Es wird in einem Nachführungszyklus von 6 Jahren aktualisiert.
Geodienste:

Keine Geodienste zu diesem Datensatz vorhanden.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



slide
Kommunikation
Legendenbild

Standorte und Perimeter Mobil- und Rundfunkantennen (MF)

Standort der Antennen und des Perimeters, in dem Baueingaben speziell überprüft werden.

letzter Stand der Geodaten: 30.09.2022


Mobil- und Rundfunkantennen
slide
Leitungskataster
Legendenbild

Blatteinteilung Leitungskataster (LB)

Die Daten des Leitungskatasters wurden bis 07.November 2017 strassenweise in ca. 1680 Einzeldateien abgelegt. Die Blatteinteilung umfasst die geometrischen Begrenzungen dieser Einzeldateien.

letzter Stand der Geodaten: 11.08.2015



Legendenbild

Leitungskataster (LK)

Die Daten dokumentieren die im öffentlichen Raum liegenden öffentlichen und privaten Leitungseinrichtungen. Strukturiert nach Punkten, Linien und Flächen. Weitere attributive Eigenschaften sind – formatabhängig – aus der Datenstruktur SIA405 LKMap mit Erweiterungen Basel-Stadt ersichtlich.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Abwasser Ein Teil des Grunddatensatzes Leitungskataster. Enthält Leitungen für Rein-, Misch- und Schmutzabwasser in unterschiedlicher Darstellung. Eigentümerangaben werden im Datenformat Interlis 2 und Shape ausgewiesen.
Elektrizität Ein Teil des Grunddatensatzes Leitungskataster. Enthält alle elektrischen Leitungen als Achsen und Flächen. Eigentümerangaben werden im Datenformat Interlis 2 und Shape ausgewiesen.
Fernwärme Ein Teil des Grunddatensatzes Leitungskataster. Enthält alle Fernwärme - Leitungen als Achsen und Flächen. Eigentümerangaben werden im Datenformat Interlis 2 und Shape ausgewiesen.
Gas Ein Teil des Grunddatensatzes Leitungskataster. Enthält alle Gas - Leitungen als Achsen und Flächen. Eigentümerangaben werden im Datenformat Interlis 2 und Shape ausgewiesen.
Kommunikation Ein Teil des Grunddatensatzes Leitungskataster. Enthält alle Kommunikations - Leitungen als Achsen und Flächen. Eigentümerangaben werden im Datenformat Interlis 2 und Shape ausgewiesen.
Wasser Ein Teil des Grunddatensatzes Leitungskataster. Enthält alle Wasser - Leitungen als Achsen und Flächen mit Info über ober- und unterflur Hydranten. Eigentümerangaben werden im Datenformat Interlis 2 und Shape ausgewiesen.
Weitere Medien Ein Teil des Grunddatensatzes Leitungskataster. Enthält div. Leitungen, die man keinem speziellen Medium zuweisen kann.
Legendenbild

Leitungskataster Einteilung Leica (LE)

Rechtwinkliges 250m/250m-Gitter des Leitungskataster in LV95.
Geodienste:

letzter Stand der Geodaten: 09.10.2017


Leitungskataster Einteilung Leica
slide
Luft-, Satellitenbilder
Legendenbild

Luftbilder (LF)

Der Datensatz enthält die Geometrie (Bildmittelpunkt und Footprint [=abgedeckter Bildbereich auf den Boden projiziert]) von allen zur Verfügung stehenden Luftbildern der Region Basel. Die effektiv dazugehörigen Luftbilder gehören nicht zum Datensatz. Diese können nur via "link" angeschaut werden.

letzter Stand der Geodaten: 02.06.2020


Luftbilder
Legendenbild

Orthofotos (OF)

Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder von verschiedenen Jahren und Jahreszeiten in TrueColor.

letzter Stand der Geodaten: 19.03.2020


Orthofoto 1926 Vom 1. Juli – 15. September 1926 fand in den soeben neu erstellten Messehallen eine internationale Ausstellung zum Thema „Binnenschifffahrt und Wasserbau“ statt. Sie wurde aus Anlass der Fertigstellung der Kleinhüninger Hafenanlagen durchgeführt. Ein Ziel dieser Veranstaltung war auch die Schiffbarmachung des Hochrheins vorantreiben. Dazu wurde ein 28 x 7 Meter grosses Fliegerbild hergestellt und in der Ausstellung präsentiert, welches das Gebiet des Rheins von Basel bis zum Bodensee abdeckte. Ein Teil dieser rund 520 Negative aus dem Bestand des Staatsarchivs Basel-Stadt wurde nun digitalisiert und zu einem Orthofoto zusammengesetzt. Quelle: Staatsarchiv Basel-Stadt, NEG Rheinflug A 4676 bis und mit NEG Rheinflug A 5106
Orthofoto 1979 August Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom August 1979 in TrueColor.
Orthofoto 1985 Juli Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom Juli 1985.
Orthofoto 1990 März Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom März 1990 in TrueColor.
Orthofoto 1995 März Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom März 1995 in TrueColor.
Orthofoto 1999 März Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom März 1999 in TrueColor.
Orthofoto 2001 Juli Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom Juli 2001 in TrueColor.
Orthofoto 2002 März Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom März 2002 in TrueColor.
Orthofoto 2005 April Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom April 2005 in TrueColor.
Orthofoto 2008 April Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom April 2008 in TrueColor.
Orthofoto 2010 April Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom April 2010 in TrueColor.
Orthofoto 2012 Juli Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom Juli 2012 in TrueColor.
Orthofoto 2012 März Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom März 2012 in TrueColor.
Orthofoto 2015 April Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom April 2015 in TrueColor.
Orthofoto 2017 März Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom 27. März 2017 in TrueColor.
Orthofoto 2020 März Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder vom 19. März 2020 in TrueColor. Gebiete innerhalb der Kantonsgrenzen von Basel-Stadt werden mit einer Auflösung von 5cm, Gebiete ausserhalb mit einer Auflösung von 20cm, dargestellt.
True Orthofoto 2017 März Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder mit erhöhter Einzelbildüberdeckung vom 27. März 2017 in TrueColor. Aus dem Gelände herausragende Objekte werden auf einem True Orthofoto nicht gekippt dargestellt. So entstehen keine sichttoten Räume. Bei bewegten oder filigranen Objekten (Autos, Trams, Kräne, Lichtmaste u.a.) können Teil- oder Doppelabbildungen auftreten.
True Orthofoto 2020 März Entzerrte und georeferenzierte digitale Luftbilder mit erhöhter Einzelbildüberdeckung vom 19. März 2020 in TrueColor. Aus dem Gelände herausragende Objekte werden auf einem True Orthofoto nicht gekippt dargestellt. So entstehen keine sichttoten Räume. Bei bewegten oder filigranen Objekten (Autos, Trams, Kräne, Lichtmaste u.a.) können Teil- oder Doppelabbildungen auftreten.
Legendenbild

Satellitenbilder (SB)

Entzerrte und georeferenzierte digitale Satellitenbilder in TrueColor, die teilweise Wolken aufweisen können. Im Bereich von Kunst- und Hochbauten können geometrische Abweichungen zu den Grundlagedaten der amtlichen Vermessung vorkommen.

letzter Stand der Geodaten: 05.05.2021


Satellitenbild Basel-Stadt 2016 (30cm) Entzerrte und georeferenzierte digitale Satellitenbilder in TrueColor, die teilweise Wolken aufweisen können. Im Bereich von Kunst- und Hochbauten können geometrische Abweichungen zu den Grundlagedaten der amtlichen Vermessung vorkommen. Sensor/Satellit: WorldView-3; Aufnahmedatum: 27. Juli 2016; Betreiber/Besitzerfirma: DigitalGlobe; Weitere Informationen: http://www.satimagingcorp.com/satellite-sensors/worldview-3/; © 2016 DigitalGlobe Inc./ © swisstopo
Satellitenbild Basel-Stadt 2016 (50cm) Entzerrte und georeferenzierte digitale Satellitenbilder in TrueColor, die teilweise Wolken aufweisen können. Im Bereich von Kunst- und Hochbauten können geometrische Abweichungen zu den Grundlagedaten der amtlichen Vermessung vorkommen. Sensor/Satellit: Pleiades-1; Aufnahmedatum: 22. August 2016; Betreiber/Besitzerfirma: Airbus; Weitere Informationen: http://www.satimagingcorp.com/satellite-sensors/pleiades-1/; © Airbus DS Geo GmbH 2016./ © swisstopo
Satellitenbild Basel-Stadt 2017 (25cm) Entzerrte und georeferenzierte digitale Satellitenbilder in TrueColor, die teilweise Wolken aufweisen können. Im Bereich von Kunst- und Hochbauten können geometrische Abweichungen zu den Grundlagedaten der amtlichen Vermessung vorkommen. Sensor/Satellit: WorldView-4; Aufnahmedatum: 6. Juli 2017; Betreiber/Besitzerfirma: DigitalGlobe
Satellitenbild Basel-Stadt 2019 (50cm) Entzerrte und georeferenzierte digitale Satellitenbilder in TrueColor, die teilweise Wolken und Lichtreflexe aufweisen können. Im Bereich von Kunst- und Hochbauten können geometrische Abweichungen zu den Grundlagedaten der amtlichen Vermessung vorkommen. Sensor/Satellit: GeoEye-1; Aufnahmedatum: 25. Juni 2019; Betreiber/Besitzerfirma: DigitalGlobe
Satellitenbild Basel-Stadt 2022 (30cm) Entzerrte und georeferenzierte digitale Satellitenbilder in TrueColor, die teilweise Wolken und Lichtreflexe aufweisen können. Im Bereich von Kunst- und Hochbauten können geometrische Abweichungen zu den Grundlagedaten der amtlichen Vermessung vorkommen. Sensor/Satellit: Pléiades Neo; Aufnahmedatum: 11. Mai 2022; Betreiber/Distributionsfirma: CNES 2022, Distribution Airbus DS
Satellitenbild Ikonos 2000
Satellitenbild Landsat7 1999
Legendenbild

Swissimage (SI)

Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden. Standardmässig wird der aktuelle Stand vom Produkt SWISSIMAGE angezeigt. Mit der Anzeige von Daten-Zeitstände – genannt «Zeitreise» - lässt sich der Landschaftswandel von 1970 bis heute anhand dieser Bilder auf interaktive Weise erfahren.

letzter Stand der Geodaten: 31.05.2021


Swissimage 2004 Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage 2009 (25cm) Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage 2011 (25cm) Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage 2014 (25cm) Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage 2018 (10cm) Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage Hist 1933 Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage Hist 1946 Das Orthofotomosaik SWISSIMAGE HIST 1946 ist eine Zusammensetzung von historischen Schwarz-Weiss-Luftbildern von 1946 («Amerikanerbefliegung») über die ganze Schweiz mit einer Bodenauflösung von 1 m. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage Hist 1970 Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage Hist 1976 Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage Hist 1982 Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage Hist 1988 Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage Hist 1994 Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
Swissimage Hist 1998 Das Orthophotomosaik SWISSIMAGE ist eine Zusammensetzung von gescannten analogen und digitalen, Schwarz-Weiss und farbigen Luftbildern. Ein Orthofoto ist ein Luftbild bei dem Neigungseinflüsse der Kamera und des Geländes korrigiert wurden.
slide
Militär, Sicherheit
Legendenbild

Gebietseinteilung Ansprechpartner im Quartier (AQ)

Der Datensatz informiert über die räumlichen Zuständigkeiten der Ansprechpartner im Quartier («Community Policing»).

letzter Stand der Geodaten: 27.06.2022


Ansprechpartner im Quartier
Legendenbild

Gebietseinteilung Polizeiliche Prävention (PP)

Der Datensatz informiert über die räumlichen Zuständigkeiten der Jugend- und Präventionspolizei, Verkehrsprävention und Kriminalprävention.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


PolizeilichePraevention
Legendenbild

Geschwindigkeitsmonitoring (RM)

Der Datensatz beinhaltet Daten zu den Geschwindigkeitsmessungen der Kantonspolizei Basel-Stadt, welche mittels Statistikgerät fortlaufend erhoben werden.

letzter Stand der Geodaten: 16.09.2022


Geschwindigkeitsmonitoring
Legendenbild

Polizeiposten (PN)

Die Karte zeigt sämtliche Standorte der Polizeiposten, Polizeiwachen und Stützpunkte im Kanton Basel-Stadt.

letzter Stand der Geodaten: 04.08.2021


Polizeiposten
Legendenbild

Schulwegsicherheit (SS)

Die Daten zur Schulwegsicherheit zeigen auf, wo Strassenübergänge für Kinder im Kindergarten- und Schulalter übersichtlich und einfach sind, bzw. wo erhöhte Anforderungen an das Überqueren der Strasse gestellt werden. Der Datensatz besteht aus Daten zu Strassenübergängen und Fussweglinien. Die Daten wurden in Basel, Bettingen und Riehen erhoben.

letzter Stand der Geodaten: 02.07.2019


Schulwegsicherheit
Legendenbild

Zivilschutzkataster (ZS)

Einteilung und Gliederung der Zivilschutzorganisation in Basel-Stadt und Ausdehnung der einzelnen Zivilschutz-Blockpläne.
Geodienste:

letzter Stand der Geodaten: 22.10.2013


Taktische Gliederung
Zivilschutz
slide
Naturbedingte Risiken
Legendenbild

Erdbebenmikrozonierung (EB)

Der Plan zeigt die Zonen und Subzonen der quantitativen Erdbebenmikrozonierung der Region Basel. Diese sind eine Planungsgrundlage zum erdbebensicheren Bauen.

letzter Stand der Geodaten: 10.02.2011


EBMZ Parameter
Erdbebenmikrozonierung
Legendenbild

Naturgefahren (NG)

Naturgefahrenkarten zeigen auf, welche Siedlungsräume durch Hochwasser, Lawinen, Rutschungen oder Felsstürze bedroht sind. Sie enthalten detaillierte Angaben über Ursachen, Abläufe, räumliche Ausdehnung, Intensität und Eintretenswahrscheinlichkeit der Naturgefahren und dienen so als Grudlage für die Richt- und Nutzungsplanung sowie für die Projektierung von Schutzmassnahmen. (BAFU, 2014)

letzter Stand der Geodaten: 11.12.2014


Erhebungsgebiet
Gefahrengebiet
Intensitäten
slide
Ortsangaben, Referenzsysteme
Legendenbild

Strassennamen (SN)

Kurze Erläuterung zur Bedeutung der Strassennamen. Die Kurzerklärungen gibt es nur für Strassennamen der Stadt Basel. Die Felder zu den Erklärungen sind ausserhalb des Stadtgebietes leer.

letzter Stand der Geodaten: 24.09.2022


Strassennamen
slide
Politische und administrative Grenzen
Legendenbild

Amtliche Vermessung Nachführungshandrisse (NH)

Die Nachführungshandrisse beinhalten die Originalmessungen zu Objekten der amtlichen Vermessung und Hinweise auf weitere Aufnahmedokumente (Mutationshandrisse). Sie werden nicht mehr nachgeführt. Der Datensatz beinhaltet die Einteilung der Nachführungshandrisse.

letzter Stand der Geodaten: 24.07.2018


Amtliche Vermessung Nachführungshandrisse
Legendenbild

Friedhofseinteilung (FE)

In der Friedhofseinteilung sind die Sektionen und Gräber aller Friedhöfe des Kanton Basel-Stadt aufgeführt. Die Sektionen und Gräber können anhand ihrer Bezeichnung bzw. Grabnummer identifiziert werden.

letzter Stand der Geodaten: 24.09.2022


Graeber
Sektionen
Legendenbild

Gebietseinteilung Ansprechpartner im Quartier (AQ)

Der Datensatz informiert über die räumlichen Zuständigkeiten der Ansprechpartner im Quartier («Community Policing»).

letzter Stand der Geodaten: 27.06.2022


Ansprechpartner im Quartier
Legendenbild

Gebietseinteilung Arbeitsinspektorat (AI)

Zeigt die Gebietsaufteilung der Arbeitsinspektoren im Kanton Basel-Stadt mit den Kontaktdaten des zuständigen Inspektors.

letzter Stand der Geodaten: 24.09.2019


Gebietseinteilung Arbeitsinspektorat
Legendenbild

Gebietseinteilung Bauberatung Denkmalpflege (DP)

Diese Karte zeigt die Gebietseinteilung der Bauberatung Denkmalpflege.

letzter Stand der Geodaten: 04.10.2021


BauberatungDenkmalpflege
Legendenbild

Gebietseinteilung Baubewilligungsverfahren (BV)

Diese Karte zeigt die Gebiete der Bauinspektoren und der Baukontrollen im Kanton Basel-Stadt. Diese sind im Baubewilligungsverfahren für die Bearbeitung der Baubegehren zuständig.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt


Baubewilligungen
Baukontrolle
Baukontrollen
Feuerpolizei
Legendenbild

Gebietseinteilung Feuerpolizei (GF)

Diese Karte zeigt die Gebiete der Feuerpolizei im Kanton Basel-Stadt.

letzter Stand der Geodaten: 01.09.2021


Legendenbild

Gebietseinteilung Gebäudeunterhalt (GU)

Im Hochbauamt liegt die Zuständigkeit für die Bauwerkserhaltung der kantonalen Liegenschaften im Verwaltungsvermögen (ohne Bauten der Universität). Nur im Gebäudemanagement Bau sind die Liegenschaften in Gebiete/Rayon eingeteilt. Gebäudetechnische Bauwerkserhaltung unterliegen keiner Gebietseinteilung, sondern werden Objektweise zugeordnet.

letzter Stand der Geodaten: 05.07.2022


Gebaeudeunterhalt
Gebietseinteilung Gebäudeunterhalt
Gebietseinteilung Heizung / Sanitär
Sanitaer
Legendenbild

Gebietseinteilung Polizeiliche Prävention (PP)

Der Datensatz informiert über die räumlichen Zuständigkeiten der Jugend- und Präventionspolizei, Verkehrsprävention und Kriminalprävention.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


PolizeilichePraevention
Legendenbild

Katholische Kirchenkreise (KK)

Kirchenkreise der römisch katholischen Kirche des Kantons Basel-Stadt mit gebäudegenauer Einteilung.

letzter Stand der Geodaten: 04.10.2013


KatholischeKirchenkreise
Legendenbild

Politische Wahlkreise (PW)

Enthält die politischen Wahlkreise des Kantons Basel-Stadt.

letzter Stand der Geodaten: 07.02.2013


Politische Wahlkreise
Legendenbild

Statistische Raumeinheiten (WE)

Die administrative räumliche Einteilung des Kantons Basel-Stadt, dient in erster Linie der statistischen Abbildung des Staatswesens und seiner Teilräume im zeitlichen Verlauf.

letzter Stand der Geodaten: 01.04.2019


Bezirk
Block
Blockseite
Wohnviertel
slide
Raumplanung, Raumentwicklung
Legendenbild

Archäologischer Zonenplan (AZ)

Der Archäologische (Zonen-)Plan bezeichnet Gebiete, in denen archäologische und naturgeschichtliche Funde von erheblichem wissenschaftlichem Wert bekannt bzw. zu erwarten sind.

letzter Stand der Geodaten: 15.03.2022


ArchaeologischerZonenplan
Legendenbild

Baulinien Nationalstrassen (NT)

Der Datensatz der Baulinien Nationalstrassen enthält die Informationen über die Lage und den Genehmigungstand der Baulinien entlang den Nationalstrassen. Baulinien tragen den Anforderungen der Verkehrssicherheit und der Wohnhygiene Rechnung und dokumentieren die Bedürfnisse eines allfälligen künftigen Ausbaus der Strasse.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Baulinien Nationalstrassen

Legendenbild

Bruttogeschossflächen (BF)

Auswertung der Bruttogeschossflächen pro Einwohner bzw. Beschäftigten mit Angaben zu Wohnanteil und Ausnutzungsziffer pro Block.

letzter Stand der Geodaten: 12.05.2017


Bruttogeschossflächen
Legendenbild

Denkmalverzeichnis (DS)

Die Karte zeigt den momentanen Stand der Erfassung der im Denkmalverzeichnis eingetragenen Denkmäler. Das Denkmalverzeichnis ist als Teil der Gesetzessammlung online unter SG 497.300 – Denkmalverzeichnis einsehbar.

letzter Stand der Geodaten: 27.09.2022


Denkmalverzeichnis
Legendenbild

Fruchtfolgeflächen (FF)

Fruchtfolgeflächen (FFF) sind bezüglich Produktion von Nahrungsmitteln der wertvollste Bestandteil der Landwirtschaftsfläche. Sie sind in Zeiten gestörter Versorgung oder Mangellagen von grosser Bedeutung. Sie umfassen vorab das Ackerland aber auch ackerfähige Naturwiesen.

letzter Stand der Geodaten: 18.09.2018


Fruchtfolgeflaechen
Legendenbild

Gewässerraum nach Übergangsbestimmungen (GS)

Der Schutz des Gewässerraums ist im Gewässerschutzgesetz verankert. Der definitive Gewässerraum wird vom Kanton bis 31.12.2018 ausgeschieden. Bis dahin gelten die Übergangsbestimmungen der Gewässerschutzverordnung vom 4. Mai 2011. Für die Berechnung wurden die ökomorphologischen Abschnittsdaten verwendet.

letzter Stand der Geodaten: 15.07.2019


Gewaesserraum
Legendenbild

Inventar der schützenswerten Bauten (DI)

Die Karte zeigt den momentanen Stand der im Inventar der schützenswerten Bauten aufgeführten Objekte. Zusätzlich kann der Karte entnommen werden, welche Quartiere noch nicht inventarisiert sind bzw. wo eine Revision fällig ist.

letzter Stand der Geodaten: 28.06.2022


Denkmalinventar
Inventarisation
Legendenbild

Inventar der schützenswerten Gartenanlagen (IG)

Die Karte zeigt die Flächen der inventarisierten Objekte des Inventars der schützenswerten Gartenanlagen. Die Kriterien zur Aufnahme eines Objektes in das Inventar, sind im Gesetz über den Denkmalschutz (497.100) definiert.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Inventar der schützenswerten Gartenanlagen
Legendenbild

Jahresschwerpunkte (PV)

Perimeter zu laufenden Projekten im Planungsamt

letzter Stand der Geodaten: 06.08.2020


Jahresschwerpunkte
Legendenbild

Kantonaler Richtplan (RP)

Der kantonale Richtplan ist ein Planungsinstrument zur Abstimmung der raumwirksamen Tätigkeiten aller mit Planungsaufgaben beauftragten Hoheitsträger des Bundes, der Kantone und der Gemeinden.

letzter Stand der Geodaten: 06.12.2019



Legendenbild

Kantonales Inventar der geschützten Naturobjekte (NJ)

Das Inventar der geschützten Naturobjekte IGNO beinhaltet die besonders schützenswerten Lebensräume, die per Regierungsratsbeschluss unter Naturschutz gestellt wurden. Für die Inventarobjekte gelten der Schutzumfang gemäss § 6 der Verordnung über den Natur- und Landschaftsschutz NLV und die Im Rahmen des Beschlusses verfügten Schutzbestimmungen.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Naturobjekte
Legendenbild

Kantonales Inventar der geschützten Naturobjekte (IN)

Das Inventar der geschützten Naturobjekte IGNO beinhaltet die besonders schützenswerten Lebensräume, die per Regierungsratsbeschluss unter Naturschutz gestellt wurden. Für die Inventarobjekte gelten der Schutzumfang gemäss § 6 der Verordnung über den Natur- und Landschaftsschutz NLV und die Im Rahmen des Beschlusses verfügten Schutzbestimmungen.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Lärmempfindlichkeitsstufen (in Nutzungszonen) (Gemeinde Basel) (LP)

Lärmempfindlichkeitsstufenplan (LESP). Die Lärmempfindlichkeitsstufenpläne ordnen den entsprechenden Nutzungszonen die Lärmempfindlichkeitsstufe parzellenscharf zu.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Lärmempfindlichkeitsstufenplan Stadt Basel
Legendenbild

Lärmempfindlichkeitsstufen (in Nutzungszonen) (Gemeinde Bettingen) (LT)

Lärmempfindlichkeitsstufenplan (LESP). Die Lärmempfindlichkeitsstufenpläne ordnen den entsprechenden Nutzungszonen die Lärmempfindlichkeitsstufe parzellenscharf zu.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Lärmempfindlichkeitsstufenplan Bettingen
Legendenbild

Lärmempfindlichkeitsstufen (in Nutzungszonen) (Gemeinde Riehen) (LQ)

Lärmempfindlichkeitsstufenplan (LESP). Die Lärmempfindlichkeitsstufenpläne ordnen den entsprechenden Nutzungszonen die Lärmempfindlichkeitsstufe parzellenscharf zu.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Lärmempfindlichkeitsstufenplan Riehen
Legendenbild

Leitbild Strassenbäume (LS)

Das 'Leitbild Strassenbäume' (LBS) gibt Auskunft über bestehende und geplante, geprüft/verworfene und entfernt/nicht ersetzte Baumreihen.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Leitbild Strassenbäume
Legendenbild

Mehrwertabgabe Riehen (MV)

Der Datensatz zeigt alle Liegenschaften, welche mehrwertabgabepflichtig sind und im Grundbuch ein entsprechender Eintrag angemerkt ist.

letzter Stand der Geodaten: 09.09.2022


Mehrwertabgaben
Legendenbild

Nutzungsplanung (Gemeinden Bettingen) (NB)

Zonenplan der Gemeinde Bettingen gemäss Beschluss der Einwohnergemeindeversammlung vom 2. Dezember 2008 und der Genehmigung des Bau- und Verkehrsdepartements vom 1.7.2009. Der Datensatz enthält den Zonenplan und die Bebauungspläne.

letzter Stand der Geodaten: 27.09.2022


Bebauungspläne (Gemeinde Bettingen) Die Bebauungspläne gewährleisten in einem begrenzten Gebiet eine bessere Bebauung als die baurechtliche Grundordnung. Sie gehen allgemeinen Regelungen vor. Allgemeine Hinweise (Vorbemerkungen) zu den Bebauungsplänen / Speziellen Bauvorschriften (Nr. 730.150)
Darstellung
Festlegungen
Geschäfte
Rechtsvorschriften
Transfer Metadaten
TransferMetadaten
Zonenplan Bettingen
Legendenbild

Nutzungsplanung (Gemeinde Riehen) (RN)

Der Zonenplan legt Ort, Art und Mass der Bodennutzung für ein bestimmtes Gebiet parzellenscharf und grundeigentümerverbindlich fest. Zonenplan Riehen gemäss Beschluss des Riehener Einwohnerrats vom 27.11.2014 + 24.09.2015 und Genehmigung des Regierungsrates Basel-Stadt vom 7. Dezember 2016. Der Datensatz enthält den Zonenplan sowie die Perimeter der Bebauungspläne, der Speziellen Nutzungsvorschriften und des Nutzungsplans Stettenfeld.

letzter Stand der Geodaten: 27.09.2022


Zonenplan Riehen
Legendenbild

Nutzungsplanung (Stadt Basel) (NP)

Nutzungsplanung der Stadt Basel

letzter Stand der Geodaten: 27.09.2022


Bebauungspläne Stadt Basel Die Bebauungspläne gewährleisten in einem begrenzten Gebiet eine bessere Bebauung als die baurechtliche Grundordnung. Sie gehen allgemeinen Regelungen vor. Allgemeine Hinweise (Vorbemerkungen) zu den Bebauungsplänen / Speziellen Bauvorschriften (Nr. 730.150)
Darstellung
Festlegungen
Geschäfte
Rechtsvorschriften
TransferMetadaten
Zonenplan Stadt Basel Der Zonenplan legt Ort, Art und Mass der Bodennutzung für ein bestimmtes Gebiet parzellenscharf und grundeigentümerverbindlich fest.
Legendenbild

Planungszonen (Gemeinde Bettingen) (PX)

Der Regierungsrat oder Gemeinderat kann Planungszonen bestimmen. Sie werden auch durch öffentliche Auflage der Entwürfe von Nutzungsplänen begründet.

letzter Stand der Geodaten: 27.09.2022


Planungszonen Bettingen
Legendenbild

Planungszonen (Gemeinde Riehen) (PY)

Der Gemeinderat Riehen kann Planungszonen bestimmen. Sie werden auch durch öffentliche Auflage der Entwürfe von Nutzungsplänen begründet.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Planungszonen Riehen
Legendenbild

Planungszonen (Stadt Basel) (PZ)

Der Regierungsrat oder Gemeinderat kann Planungszonen bestimmen. Sie werden auch durch öffentliche Auflage der Entwürfe von Nutzungsplänen begründet.

letzter Stand der Geodaten: 27.09.2022


Planungszonen Basel
Legendenbild

Siedlungsentwicklung (SE)

Flächen der Siedlungsentwicklung seit 1860 im Kanton Basel-Stadt. In sechs Abschnitte: um 1860, 1860-1875, 1875-1925, 1925-1950, 1950-1975 und 1975-2003.

letzter Stand der Geodaten: 09.02.2010


Siedlungsentwicklung
Legendenbild

Stadtklima (KL)

Mit dem Klimawandel wird es in urbanen Gebieten zunehmend heisser. Vor diesem Hintergrund wurde die Stadtklimatische Situation heute und in Zukunft modelliert. Die Klimakarten zeigen auf detaillierter Massstabsebene, wo heutige und zukünftige Hitzeinseln liegen und wo sich wichtige Durchlüftungsbahnen befinden.

letzter Stand der Geodaten: 01.09.2019


Arealentwicklung 2030
Humanbioklimatische Situation
Humanbioklimatische Situation 2030
Kaltluftvolumenstrom
Kaltluftvolumenstrom 2030
Kaltluftvolumenstromdichte
Kaltluftvolumenstromdichte 2030
Klimaanalysekarte 2030 Nacht (4 Uhr) Die Klimaanalyse bezieht sich auf die Nachtsituation um 4 Uhr während einer sommerlichen Hochdruckwetterlage, die durch einen geringen Luftaustausch gekennzeichnet ist. Für die Zukunftsbetrachtung wurde ein Klimawandeleffekt von 1,2 Kelvin Temperaturzunahme bis 2030 berücksichtigt.
Klimaanalysekarte 2030 Tag (14 Uhr) Die vorliegende Klimaanalyse bezieht sich auf eine austauscharme sommerliche Hochdruckwetterlage um 14 Uhr, welche einen herabgesetzten Luftaustausch und eine hohe Ein- und Ausstrahlung bei wolkenlosem Himmel vorsieht. Die PET (Physiologisch Äquivalente Temperatur) beschreibt das Wärmeempfinden des Menschen. Bei 20 °C stellt sich eine optimale Behaglichkeit ein. Bei höheren Werten liegt eine Wärmebelastung vor. Für die Zukunftsbetrachtung wurde ein Klimawandeleffekt von 1,2 Kelvin Temperaturzunahme bis 2030 berücksichtigt.
Klimaanalysekarte Nacht (4 Uhr) Die Klimaanalyse bezieht sich auf die Nachtsituation um 4 Uhr während einer sommerlichen Hochdruckwetterlage, die durch einen geringen Luftaustausch gekennzeichnet ist. Die Klimaanalysekarte stellt hierbei die räumlichen Klimaeigenschaften für den Kanton Basel-Stadt dar, die sich aufgrund von Flächennutzung und Topografie einstellen.
Klimaanalysekarte Tag (14 Uhr) Die vorliegende Klimaanalyse bezieht sich auf eine austauscharme sommerliche Hochdruckwetterlage um 14 Uhr, welche einen herabgesetzten Luftaustausch und eine hohe Ein- und Ausstrahlung bei wolkenlosem Himmel vorsieht. Die PET (Physiologisch Äquivalente Temperatur) beschreibt das Wärmeempfinden des Menschen. Bei 20 °C stellt sich eine optimale Behaglichkeit ein. Bei höheren Werten liegt eine Wärmebelastung vor.
Lufttemperatur
Lufttemperatur 2030
Wärmeinseleffekt
Wärmeinseleffekt 2030
Windströmungsfeld
Windströmungsfeld 2030
Legendenbild

Strukturdaten (SD)

Auswertung der Einwohner bzw. Beschäftigten pro Block & Hektare (Dichte). Absolute Werte kleiner fünf werden nicht angezeigt.

letzter Stand der Geodaten: 19.05.2017


Strukturdaten
Legendenbild

Teilrichtpläne (TR)

Teilrichtpläne Kanton Basel-Stadt genehmigt, in Erarbeitung sowie kommunale Richtpläne

letzter Stand der Geodaten: 03.03.2020


Teilrichtpläne
Legendenbild

Teilrichtplan Energie (EP)

Der Teilrichtplan Energie beinhaltet die räumliche Festlegung der geeigneten Energieträger für die Wärme- und Kälteversorgung im Kanton. Für das gesamte Siedlungsgebiet wird festgelegt, welche Energieträger zugunsten einer zukunftstauglichen Versorgung eingesetzt werden sollen.

letzter Stand der Geodaten: 19.05.2020


Gebiete Machbarkeitsstudie
Grundfestlegungen
Koordination Nachbargemeinden
Legendenbild

Wohnanteilplan Stadt Basel (WA)

Der Wohnanteilplan definiert in den zum Wohnen geeigneten Gebieten der Stadt Basel das Verhältnis zwischen Wohn- und Arbeitsflächen.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Wohnanteilplan Stadt Basel Der Wohnanteilplan definiert in den zum Wohnen geeigneten Gebieten der Stadt Basel das Verhältnis zwischen Wohn- und Arbeitsflächen.
slide
Umweltschutz, Lärm
Legendenbild

Boulevardplan Innenstadt (BP)

Behördenverbindlicher Plan über die zulässigen Öffnungszeiten von Boulevard-, Terrassen- und Gartenwirtschaften in der Innenstadt. Änderungen und Korrekturen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Aus den vorliegend publizierten Öffnungszeiten kann kein Rechtsanspruch abgeleitet werden.

letzter Stand der Geodaten: 11.01.2022


Boulevardplan

Legendenbild

Gastro-Sekundärlärm (GL)

Zulässige Störgrade in ausgewählten Strassenabschnitten und Hinterhöfen für den Gastronomie-Sekundärlärm. Die zulässigen Störgrade für Strassen und Hinterhöfe, für die noch kein Wert angegeben ist, können unter laermschutz@bs.ch erfragt werden. Der zu erwartende Störgrad eines Gastgewerbebetriebes wird mit Hilfe eines Berechnungsformulars ermittelt.

letzter Stand der Geodaten: 19.05.2022


Gastro-Sekundärlärm
Legendenbild

Hundesignalisation (HS)

Der Plan zeigt Örtlichkeiten, an welchen eine Leinenpflicht oder ein Hundeverbot gilt.

letzter Stand der Geodaten: 05.05.2020


Hundesignalisation
Hundesignalisationen
Legendenbild

Kataster der belasteten Standorte (AK)

Belastete Standorte sind Orte, deren Belastung von Abfällen stammt und die eine beschränkte Ausdehnung aufweisen. Der Kataster der belasteten Standorte enthält diejenigen Standorte, bei denen feststeht oder mit grosser Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist, dass sie mit Schadstoffen belastet sind.

letzter Stand der Geodaten: 27.07.2022


Belastete Standorte
Legendenbild

Konsultationsbereiche Störfallvorsorge (KS)

Angrenzende Bereiche um Betriebe, Verkehrswege und Rohrleitungsanlagen, die im Geltungsbereich der Störfallverordnung liegen, werden als Konsultationsbereiche bezeichnet. Diese Konsultationsbereiche dienen der Koordination der Raumplanung mit der Störfallvorsorge gemäss Art. 11a StFV und sind behördenverbindlich.

letzter Stand der Geodaten: 05.03.2020


KonsultationsbereicheStoerfallvorsorge
Konsultationsbereiche Störfallvorsorge
Legendenbild

Lärmkataster (LA)

Der Lärmkataster zeigt die berechneten Lärmimmissionen durch den Bahn- und Strassenverkehr.

letzter Stand der Geodaten: 11.03.2022


Bahnlärmkataster Der Bahnlärmkataster zeigt die berechneten Lärmimmissionen durch den Bahnverkehr. Die Grafik stellt die Grenzwertsituation aufgrund des Emissionsplans 2015 dar. Schwarzes Symbol: keine Grenzwertüberschreitungen; rotes Symbol: Grenzwertüberschreitungen in der Nacht.
Strassenlärmkataster Der Strassenlärmkataster zeigt die berechneten Lärmimmissionen durch den Strassenverkehr.
Legendenbild

Radioaktive Strahlungsquellen (RS)

Verzeichnis der im Kanton Basel-Stadt bewilligten offen und geschlossenen radioaktiven Strahlungsquellen. Die Bewilligungen werden vom Bundesamt für Gesundheit BAG ausgestellt

letzter Stand der Geodaten: 18.08.2020


Radioaktive Strahlungsquellen
Legendenbild

Risikokataster (Kataster der Störfallverordnung) (GE)

Der Risikokataster gibt eine Übersicht über alle Anlagen im Kanton Basel-Stadt, die der Störfallverordnung gemäss Art. 1 [SR 814.012, StFV] unterstehen. Die sogenannten Konsultationsbereiche um risikorelevante Anlagen dienen der Koordination der Raumplanung mit der Störfallvorsorge gemäss Art. 11a StFV.

letzter Stand der Geodaten: 18.01.2022


Betriebe
Eisenbahnen
Erdgashochdruckleitungen
Nationalstrassen
Rhein
Legendenbild

Schallpegelmessungen (Smart Climate) (PM)

Im Rahmen des Projektes «Smart Climate» von Smart Regio Basel (https://smartregiobasel.ch/de/projekte/smart-climate-plug-and-sense) werden an verschiedenen Standorten in der Region Basel Schallpegeldaten mit LoRa-Sensoren gemessen. Das Lufthygieneamt beider Basel, das Amt für Umwelt und Energie des Kantons Basel-Stadt, der Basler Wetterdienstleister meteoblue AG, die IWB sowie die Sensirion AG schlossen sich zusammen, um in diesem Pilotprojekt den Einsatz von kosteneffizienten Sensoren zur Erfassung des «regionalen Mikroklimas» zu testen. Hier werden die unvalidierten Schallpegeldaten (Leq) zur Verfügung gestellt.

letzter Stand der Geodaten: 07.10.2020


Schallpegelmessungen
Legendenbild

Strassenlärmsanierung (SL)

Übersicht über die an der Quelle umgesetzten Massnahmen zur Reduktion der Lärmbelastung. Verkehrsberuhigungen werden einzig an Strassenabschnitten abgebildet, wo vor der Umsetzung mindestens ein Gebäude von einer Grenzwertüberschreitung betroffen war.

letzter Stand der Geodaten: 29.04.2022



Legendenbild

Tigermückenbekämpfung (TI)

Das Monitoring der Tigermücken basiert auf 3 Standpfeilern: a) Aktives Monitoring mittels Fallennetzwerk und regelmässigen Kontrollen der Fallen b) Passives Monitoring aufgrund von Meldungen aus der Bevölkerung c) Nachuntersuchungen bei Bedarf

letzter Stand der Geodaten: 19.09.2022


Tigermückenbekämpfung Sensibilisierungszonen stellen Randbereiche um Bekämpfungszonen dar. Es handelt sich um ein behördeninternes Hilfsmittel, um in diesen Zonen die Bevölkerung über einen allfälligen Befall vorzeitig zu sensibilisieren.
Legendenbild

Verzeichnis der Verdachtsstandorte (VD)

Zur Erstellung des öffentlich zugänglichen Katasters der belasteten Standorte (siehe KbS) führt das Amt für Umwelt und Energie ein internes Verzeichnis der Verdachtsstandorte. Darin werden alle belastungsrelevanten Informationen zu den einzelnen Standorten gesammelt. Die Informationen ermöglichen den Entscheid über Eintrag oder Nicht-Eintrag der Standorte in den KbS. Abschliessend bearbeitete Verdachtsstandorte, welche nicht in den KbS überführt werden, sind mit "archiviert" gekennzeichnet. Das VdV ist aus Datenschutzgründen sowie aufgrund der vertraulichen und sensiblen Informationen nur ausgewählten und registrierten Personen/Institutionen zugänglich.

letzter Stand der Geodaten: 04.07.2022


Verzeichnis der Verdachtsstandorte
slide
Verkehr
Legendenbild

Ausnahmetransportrouten (AT)

Beinhaltet die Ausnahmetransportrouten im Kanton Basel-Stadt gemäss minimalem Geodatenmodell Nr. 184.

letzter Stand der Geodaten: 19.05.2022


Ausnahmetransportrouten
Legendenbild

Geschwindigkeitsmonitoring (RM)

Der Datensatz beinhaltet Daten zu den Geschwindigkeitsmessungen der Kantonspolizei Basel-Stadt, welche mittels Statistikgerät fortlaufend erhoben werden.

letzter Stand der Geodaten: 16.09.2022


Geschwindigkeitsmonitoring
Legendenbild

Grundlagen der Parkraumbewirtschaftung (PB)

Die "Erschliessungsqualität mit öV" ist eine generalisierte Ableitung der öV-Güteklassen, die als Reduktionsfaktor in die Berechnung der zulässigen Anzahl Privatparkplätze eingeht. Die "Parkplatzauslastung öffentlicher Raum" zeigt eine generalisierte Auslastung der Parkplätze im öffentlichen Raum.

letzter Stand der Geodaten: 13.06.2022


Erschliessungsqualitaeten
Parkplatzauslastungen
Legendenbild

Güteklassen öffentlicher Verkehr (GO)

Die Güteklassen zeigen auf, wie gut ein Gebiet mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen ist. Die Klasse ist abhängig von dem Transportmittel (Kleinbus, Bus, Tram, S-Bahn, Fernverkehrszug), dem jeweiligen Takt und der Distanz zur Haltestelle. Die Klasse zeigt die beste Erschliessung auf.

letzter Stand der Geodaten: 05.02.2022


GueteklassenOeV
Legendenbild

Liniennetz öffentlicher Verkehr (LN)

Das Netz des öffentlichen Verkehrs zeigt die Linien von Bus und Tram in Basel-Stadt, die Haltestellen von Bahn, Bus und Tram in der Region Basel sowie die Halteorte (Teilhaltestellen) der Tram- und Buslinien in Basel-Stadt. Zusätzlich werden die Fernbushaltestellen, die Basler Fähren, das Rhytaxi sowie die Terminals der Kabinenschifffahrt dargestellt.

letzter Stand der Geodaten: 25.07.2022


öV-Haltestellen
öV-Linien
öV-Teilhaltestelle
Legendenbild

Parkierung (PA)

Der Datensatz beinhaltet in Basel-Stadt: Taxi-Standplätze, Behinderten-Parkplätze, Parkplätze mit Ladestationen, Wohnmobil-Abstellplätze, Reisebus-Halteorte und -Abstellplätze sowie öffentliche Parkhäuser. Zusätzlich sind alle Park+Ride-Anlagen der Agglomeration Basel abgebildet.

letzter Stand der Geodaten: 06.03.2022


Parkierung
Legendenbild

Strassen und Wege (MN)

Der Datensatz beinhaltet das Mobilitätsnetz Basel-Stadt sowie die Strassennetzhierarchie des Kantons Basel-Stadt. Zusätzlich sind die Durchgangsstrassen nach Durchgangsstrassenverordnung aufgeführt: Autobahnen, Europastrassen, Hauptstrassen. In Riehen und Bettingen sind die Kantonsstrassen ausgeschieden.

letzter Stand der Geodaten: 14.01.2021


Durchgangsstrassen
Kantonsstrassen Riehen & Bettingen
Strassentypen & Wege
Legendenbild

Teilrichtplan Fuss- und Wanderwege (TF)

Das kantonale Fuss- und Wanderwegnetz ist in vier unterschiedliche Netze aufgeteilt – ein Fusswegnetz des Kantons Basel-Stadt, ein Fusswegnetz der Stadt Basel, ein Wanderwegnetz des Kantons Basel-Stadt und einen informativen Planinhalt, welches das Fusswegnetz der Gemeinden Riehen und Bettingen darstellen. Die Netze sind in bestehende und geplante Fuss- und Wanderwege ihrer jeweiligen Ebenengruppen unterteilt.

letzter Stand der Geodaten: 16.04.2020


Teilrichtplan Fuss- und Wanderwege
Legendenbild

Teilrichtplan Velo (TV)

Das kantonale Veloroutennetz ist in zwei unterschiedliche Velonetze aufgeteilt – ein Basisroutennetz und ein Pendlerroutennetz. Damit trägt es den unterschiedlichen Bedürfnissen der Velofahrenden (Pendler, Schüler, Touristen etc.) Rechnung: Pendlerrouten dienen geübten Zweiradfahrenden als möglichst rasche, direkte Verbindung von A nach B, während das Basisnetz auch auf Velofahrende mit einem erhöhten Sicherheitsbedürfnis ausgelegt ist. Die Netze sind in bestehende und geplante Routennetze unterteilt. Die Abstellanlagen zeigen bestehende und mögliche Standorte für Veloabstellanlagen (grosse Velostationen und Bike&Ride-Anlagen) im Kanton auf.

letzter Stand der Geodaten: 12.03.2020


TeilrichtplanVelo
Legendenbild

Unfallschwerpunkte (US)

Seit 2013 ist der Artikel 6a des Strassenverkehrsgesetz (SVG) in Kraft. Alle Strasseneigentümer werden darin unter anderem zur gebührenden Berücksichtigung der Verkehrssicherheitsaspekte bei Planung, Bau, Unterhalt und Betrieb von Strassen sowie zur Analyse des Strassennetzes auf Unfallschwerpunkte (USP) verpflichtet. Die Analyse der USP erfolgt gemäss der Schweizer Norm SN 641 724 des Schweizerischen Verbandes der Strassen- und Verkehrsfachleute (VSS). Für das gewählte Jahr werden USP für jeweils das angegebene und die zwei vorherigen Jahre dargestellt.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Unfallschwerpunkte
Legendenbild

Velo (VO)

Der Datensatz enthält die velorelevanten Grundlagedaten des Velostadtplans "Basel und Umgebung" wie Veloverbindungen, Velofahrverbote, Steigungen etc.

letzter Stand der Geodaten: 06.03.2022


Alltagsvelorouten Die Alltagsvelorouten zeigen in Basel-Stadt und in der näheren Umgebung die Rot signalisierten Velorouten ohne Nummern. Sie leiten den Alltagsvelofahrenden zu den wichtigsten Zielen in der Stadt.
Touristische Velorouten Die touristischen Velorouten zeigen in Basel-Stadt und in der näheren Umgebung die signalisierten Velorouten von EuroVelo und SchweizMobil sowie die signalisierten regionalen Velorouten wie der Südschwarzwald-Radweg und der Dreiland-Radweg.
Velostadtplan Der Datensatz enthält die velorelevanten Grundlagedaten des Velostadtplans "Basel und Umgebung" wie Veloverbindungen, Velofahrverbote, Steigungen etc.
Legendenbild

Veloabstellplätze (VB)

Der Datensatz beinhaltet alle Veloabstellplätze auf öffentlichem Grund, die grossen Abstellanlagen bei den Bahnhöfen, Velostationen, Bike+Ride-Anlagen, Cargovelo-Plätze und alle Velospot-Plätze. Die Punkte befinden sich in der Mitte der Parkfelder.

letzter Stand der Geodaten: 09.09.2022


Veloabstellplaetze
Legendenbild

Velopumpen (VP)

Dieser Datensatz zeigt die von Velohändlern für die Öffentlichkeit verfügbaren Velopumpen.

letzter Stand der Geodaten: 25.07.2022


Velopumpen
Legendenbild

Verkehrsberuhigte Zonen (VR)

Die verkehrsberuhigten Zonen setzen sich aus Fussgängerzonen, Begegnungszonen und Tempo 30-Zonen zusammen. Ebenso ist der Perimeter des Verkehrskonzepts Innenstadt mit der Kernzone mit eingeschränktem Motorfahrzeugverkehr dargestellt.

letzter Stand der Geodaten: 14.09.2022


Begegnungszone Signalisierte Begegnungszonen
Fussgängerzone Signalisierte Fussgängerzonen
Kernzone Verkehrskonzept Innenstadt Verkehrskonzept Innenstadt (VKI): Kernzone mit eingeschränktem Motorfahrzeugverkehr
Tempo 30 - Zonen signalisierte Tempo 30-Zonen und -Strecken
Legendenbild

Verkehrszähldaten (VZ)

Standorte der Dauerzählstellen und Kurzzeitzählstellen für den Motorisierten Individualverkehr und den Langsamverkehr.

letzter Stand der Geodaten: 25.07.2022


Verkehrszähldaten
Verkehrzähldaten
Legendenbild

Wanderwege (WW)

Der Datensatz beschreibt das Wanderwegnetz des Kantons Basel-Stadt. Ebenfalls sind die regionalen, Teile nationalen Wanderrouten und das wandernahe Angebot (Spazierweg, Rollstuhlwanderweg, Laufweg) inkl. Höhenprofile dargestellt. Bei den Wegweiserstandorten sind die Tafelinformationen verlinkt.

letzter Stand der Geodaten: 29.03.2022


Wanderrouten
Wanderwegnetz
Wegweiser
slide
Wald, Flora, Fauna
Legendenbild

Baumkataster (BA)

Der Baumkataster umfasst den durch die Stadtgärtnerei Basel (Gebiet Stadt Basel) und die Gemeinde Riehen (Gebiet Riehen) gepflegten Baumbestand. Die Fäll- und Baumersatzliste zeigt die Bäume, die gefällt, ersetzt und neu gepflanzt werden müssen.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Baumbestand
Fäll- und Baumersatzliste
Nachführung AV
Legendenbild

Bienenstände (BH)

Die Karte zeigt die Verteilung der Bienenstände im Kanton Basel-Stadt. Im Falle des Ausbruchs einer Bienenseuche kann der Veterinärdienst aufgrund der genauen Standorte die notwendigen Bekämpfungsmassnahmen der betroffenen Stände veranlassen.

letzter Stand der Geodaten: 04.01.2022


Bienenstände
Legendenbild

Forstliche Planung (FP)

Der Datensatz Forstliche Planung beinhaltet Geodaten zu folgenden Themen: Forstkriese, Forstreviere, Waltentwicklungsplan Planungsperimeter, Waldstrassen, Bestandeskarte, Waldeigentum, Standortskarte und Waldflächen.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt


Bestandeskarte Wald Auf der Bestandeskarte sind folgende Informationen ersichtlich: a) Entwicklungsstufe der Bäume (Alter), b) Mischungsgrad (prozentualer Anteil Nadel- und Laubholz), c) Deckungsgrad (mehr oder weniger geschlossenes Kronendach), d) Spezialwälder wie Buschwälder, Mittelwälder oder Stockausschlagbestände.
Forstreviere und Forstkreise Der Datensatz stellt die Grenzen der Forstreviere und der 4 Forstkreise der Kantone BL und BS dar.
Standortskarte Wald Wenn Sie in Ihrem Garten eine Rebe pflanzen wollen, so werden Sie diese an einen vor Wind und Wetter geschützten, warmen Platz setzen, damit Sie sich jeweils im Herbst der reifen Früchte erfreuen können. Nicht anders verhält es sich im Wald mit den Waldbäumen. Jede Baumart hat ihre Ansprüche an den Boden und das Klima; der Förster sagt auch: an den Waldstandort. Ebenso ergeht es den Sträuchern, den Kräutern, den Gräsern, den Moosen und den Flechten, aber auch den unzähligen Tierarten. Sie bilden Lebensgemeinschaften oder Waldgesellschaften. Diese Waldgesellschaften sind auf den Standortskarten festgehalten und in dem dazugehörigen Buch "Waldstandorte beider Basel" beschrieben. Dieses Werk ist sowohl Grundlage für eine naturnahe Pflege und Nutzung der Wälder als auch für naturschützerische und planerische Belange.
Waldentwicklungsplanung Planungsperimeter In diesem Datensatz sind die Perimeter, für welche Waldentwicklungspläne erstellt werden, abgebildet.
Waldkarte Die Waldkarte präsentiert die Waldfläche aufgeteilt nach folgenden Kategorien: a) Wald der Bürgergemeinden, Burgergemeinden und Burgerkorporationen, b) Wälder der Einwohnergemeinden, c) Privatwälder, d) Staatswälder. Im Weiteren ist ersichtlich, welche Wälder einer gesetzlichen Einrichtungspflicht unterstellt sind.
Waldstrassen Die Waldstrassen werden nach Maschinenwegen und Erschliessungsstrassen unterschieden.
Legendenbild

Grünkataster (Gemeinde Basel) (GK)

Im Grünflächenkataster sind alle Flächen (Grünflächen, Belagflächen, Fallschutzflächen, Wasserflächen u.a.), Linienobjekte (Zäune, Mauern, Abflussrinnen u.a.) und Punktobjekte (Abfallkübel, Sitzbänke, Spielgeräte, Sickerschächte u.a.) eingetragen, die von der Stadtgärtnerei Basel bewirtschaftet und unterhalten werden.
Geodienste:

Keine Geodienste zu diesem Datensatz vorhanden.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Invasive Neophyten (NK)

Die im Kanton Basel-Stadt am häufigsten vorkommenden invasiven Neophyten (nicht heimische, problematische Pflanzenarten) wurden kartiert und die Fundorte je nach Pflanzenart als Flächen oder Punkte aufgenommen. Die Kartierung wurde bisher in den Jahren 2006, 2009 und 2013 durchgeführt.

letzter Stand der Geodaten: 25.09.2022


Invasive Neophyten
Legendenbild

Inventar der schützenswerten Gartenanlagen (IG)

Die Karte zeigt die Flächen der inventarisierten Objekte des Inventars der schützenswerten Gartenanlagen. Die Kriterien zur Aufnahme eines Objektes in das Inventar, sind im Gesetz über den Denkmalschutz (497.100) definiert.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Inventar der schützenswerten Gartenanlagen
Legendenbild

Kantonales Inventar der geschützten Naturobjekte (NJ)

Das Inventar der geschützten Naturobjekte IGNO beinhaltet die besonders schützenswerten Lebensräume, die per Regierungsratsbeschluss unter Naturschutz gestellt wurden. Für die Inventarobjekte gelten der Schutzumfang gemäss § 6 der Verordnung über den Natur- und Landschaftsschutz NLV und die Im Rahmen des Beschlusses verfügten Schutzbestimmungen.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Naturobjekte
Legendenbild

Kantonales Inventar der geschützten Naturobjekte (IN)

Das Inventar der geschützten Naturobjekte IGNO beinhaltet die besonders schützenswerten Lebensräume, die per Regierungsratsbeschluss unter Naturschutz gestellt wurden. Für die Inventarobjekte gelten der Schutzumfang gemäss § 6 der Verordnung über den Natur- und Landschaftsschutz NLV und die Im Rahmen des Beschlusses verfügten Schutzbestimmungen.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



Legendenbild

Kantonales Inventar der schützenswerten Naturobjekte (NI)

Die Karte zeigt die Flächen des kantonalen Inventars der schützenswerten Naturobjekte. Taxonobjekte sind wertvolle Objekte der einzelnen Artengruppen. Naturobjekte fassen in der Regel einige Taxonobjekte zu einem Naturobjekt zusammen.

letzter Stand der Geodaten: 27.10.2015


Kantonales Inventar der schützenswerten Naturobjekte
Legendenbild

Naturinventar Riehen (NR)

Das Naturinventar Riehen erfasst wertvolle und schützenswerte Lebensräume in Riehen. Die im Inventar erfassten Objekte werden ohne Artenvorkommen aus dem Naturinventar Basel-Stadt gezählt und in verschiedene Sachgruppen (Gewässer, Wälder usw.) unterteilt.

letzter Stand der Geodaten: 16.02.2018


Naturinventar Riehen
Legendenbild

Rechtlicher Wald (RW)

Wald, der vom Amt für Wald als statischer Wald festgelegt worden ist und einen Einfluss auf Bauvorhaben in angrenzenden Bauzonen hat.

letzter Stand der Geodaten: 06.09.2016


Rechtlicher Wald
Legendenbild

Statische Waldgrenzen (WG)

Grenzt Wald an Bauzonen, so wird der dynamische Waldbegriff aus ortsplanerischen Gründen zugunsten des statischen Waldbegriffs aufgegeben. Dabei wird im Rahmen eines Waldfeststellungsverfahrens eine Waldgrenzenkarte erstellt, welche die Grenze zwischen Wald und Bauzonen auf unbestimmte Zeit rechtlich fixiert.

letzter Stand der Geodaten: 29.09.2022


Waldgrenzen
Legendenbild

Waldböden (WD)

Der Datensatz Waldböden beinhaltet Geodaten zu folgenden Themen: Gründigkeit, Steingehalt, Vernässung, Versauerung im Oberboden sowie Versauerung im Unterboden, ungenügende Bodenwasserversorgung und Wasserspeicherfähigkeit.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt


Ungenügende Bodenwasserversorgung in Trockenjahren In der Nordwestschweiz gibt es eine grosse Vielfalt verschiedener Waldböden mit ganz unter-schiedlicher Wasserspeicherkapazität. Die im Boden gespeicherte und für die Bäume auch nutzbare Wassermenge variiert zwischen 15 bis fast 400 Liter pro m2. In Trockenjahren ist die Verdunstung im Sommerhalbjahr viel höher als die in den Boden infiltrierenden Regenmengen. In solchen Jahren sind die Bäume für ein gesundes Wachstum besonders stark auf die Wasserreser-ven im Boden angewiesen. Auf felsigen, flach-gründigen Standorten und in Böden mit Steinge-halten über 30 % reichen die Wasserreserven für eine genügende Wasserversorgung vieler Baum-arten nicht aus. Die kritische Schwelle, unterhalb der mit dem späteren Absterben von Baumarten mit höheren Ansprüchen an die Wasserversor-gung (wie z.B. der Weisstanne) zu rechnen ist, liegt nach Erfahrungen im Kanton Basel-Landschaft bei 30-50 Liter gespeichertem und pflanzenverfügbarem Wasser pro m2. Die Karte klassifiziert die Waldböden unter dem Aspekt der Bodenwasserversorgung in Trocken-jahren. Sie zeigt einerseits die Waldareale mit genügender oder guter Wasserversorgung. Im ganzen übrigen Waldgebiet kann die Bodenwas-serversorgung in trockenen Jahren für an-spruchsvollere Baumarten ungenügend sein. Wie sicher diese Annahme ist und ob sich eine Über-prüfung im Gelände empfiehlt, hängt von den In-formationen über die Waldgesellschaft und den Boden ab. Deshalb differenziert die Karte die un-genügende Bodenwasserversorgung in „sicher“, „wahrscheinlich“ und „möglich“.
Waldböden (Gründikeit, Steingehalt, Vernässung, Versauerung) In 5 Karten werden ausgewählte, wichtige Eigenschaften der Waldböden in BL und BS flächendeckend modelliert: Gründigkeit, Steingehalt, Vernässung, Versauerung im Oberboden sowie Versauerung im Unterboden. Die Karten wurden mittels einer Kombination von Feldmethodik (Profilanalysen vor Ort), statistischen Auswertungen von weiteren Punktdaten, Erhebung von Flächendaten sowie Verarbeitung von Expertenwissen und schliesslich Modellierung im GIS basierend auf Entscheidungsbäumen mit bis zu ca. 25 Pädiktoren erreicht. Bei den Karten handelt es sich um wahrscheinlichkeitsbasierte Karten.
Wasserspeicherkapazität Waldböden Die Karte der Wasserspeicherfähigkeit von Waldböden bildet die durch Pflanzen nutzbaren Wasserreserven im Boden (nutzbare Feldkapazität, kurz: nFK) in fünf Klassen ab. In der Karte ist die nFK für die oberen 100 cm des Waldbodens abgeschätzt. Dies ermöglicht einen direkten Vergleich der Wasserspeicherfähigkeit verschiedener Waldstandorte und umfasst den Hauptwurzelraum sowie den wichtigeren Teil des Nebenwurzelraumes der Waldbäume. In tiefgründigeren Böden und in Klüften können die Bäume auch unterhalb von 100 cm zusätzliches Wasser erschliessen.
Legendenbild

Waldfunktionenkarte (WF)

Dies ist ein Zusammenzug der Waldfunktionenkarten aus den gesamten Waldentwicklungsplänen. Er stellt dar, in welchen Waldgebieten, welche Funktion Vorrang hat. Folgende Funktionen werden dabei unterschieden: die Schutzfunktion, die Wohlfahrts- bzw. Erholungsfunktion, die Nutzungsfunktion (Holznutzung) und die Naturschutzfunktion. Diese Geodaten sind nur im kantonalen Intranet einsehbar.

letzter Stand der Geodaten: unbekannt



slide
Wasser- und Abfallsysteme
Legendenbild

Abfuhrzonen (Gemeinde Basel) (AF)

Abfuhrzonen der Stadtreinigung (Tiefbauamt) für die Stadt Basel. Beinhaltet die Flächen der Abfuhrzonen (A bis H) der Stadt Basel.

letzter Stand der Geodaten: 23.11.2021


Abfuhrtermine (Gemeinde Basel)
Abfuhrzonen (Gemeinde Basel)

Legendenbild

Entsorgungsstellen (ES)

Der Bevölkerung werden die verschiedenen Entsorgungsstellen für Ihre Abfälle und Wertstoffe angezeigt. Sie erhalten zudem die Informationen was, wann und wie Sie diese entsorgen können.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Entsorgungsstellen
Legendenbild

Recyclingstellen (RC)

Recyclingstationen für Glas, Weissblech, Aluminium und Batterien im Kanton Basel-Stadt. Bio-Klappen für organische Küchenabfälle im Kanton Basel-Stadt.

letzter Stand der Geodaten: 28.09.2022


Recyclingstellen